Verband: Gasversorgung ist für Landwirtschaft systemrelevant

29.06.2022 Der Export von Weizen aus der EU steigt. Die Landwirtschaft und die Nahrungsmittelbranche in Deutschland brauchen aber Gas.

Ein Anzeige für Druck in der Anlage des Gasspeichers Wolfersberg, östlich von München. © Peter Kneffel/dpa/Symbolbild

Der Bayerische Bauernverband fordert, die Gasversorgung für die Landwirtschaft als systemrelevant einzustufen. Eine unterbrechungsfreie Erzeugung und Verarbeitung von Lebensmitteln sei essenziell, sagte BBV-Bezirkspräsident Herrmann Greif am Mittwoch in Freising bei München. Eine Milliarde Menschen hungerten. Um die wachsende Weltbevölkerung zu ernähren, müsse die Landwirtschaft den Spagat zwischen nachhaltiger und günstiger Lebensmittelproduktion hinbekommen.

Europa dürfte seinen Weizenexport im kommenden Jahr steigern, trotz der Engpässe bei Gas und Dünger, sagte Martin Unterschütz, Leiter des Geteidehandels beim Mischkonzern BayWa. Damit verkaufe Europa fast soviel Getreide ins Ausland wie der größte Weizenexporteur Russland. Die Bestände seien höher als der Verbrauch, der Import spiele für die EU kaum eine Rolle.

Unternehmen und Landwirte in der EU und in Deutschland profitieren zudem vom steigenden Weizenpreis, der sich seit vergangenem November ungefähr verdoppelt hat. Die Nachfrage nach Getreide sei massiv gestiegen, beispielsweise in China für Tierfutter.

Auch die Ukraine gehört bislang zu den großen Weizenexporteuren. Weil Russland ukrainische Häfen blockiert, kann aber viel Getreide aber nicht exportiert werden. Wegen steigender Energie- und Düngemittelpreise drohen in vielen Regionen der Welt zudem geringere Ernten. UN-Generalsekretär António Guterres fürchtet angesichts zunehmender Knappheit von Nahrungsmitteln in der Welt eine Katastrophe.

Die deutschen Gasspeicher sind inzwischen zwar zu mehr als 60 Prozent gefüllt. Allerdings ist die Sorge groß, dass Russland nach der zwischen 11. und 21. Juli geplanten Wartung der Ostsee-Gaspipeline Nord Stream den Hahn später oder gar nicht wieder aufdreht. Deutschland bezieht einen Großteil seiner Gaslieferungen über diese Leitung.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Film: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Gesundheit

Verfärbungen und Löcher: Für schöne Zähne auf Zigaretten verzichten

Internet news & surftipps

Tech-Milliardär: Musks neue Twitter-Posse: Kauf von Man United war ein Witz

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Agrarhandel: Baywa-Chef: Europa steht keine Hungersnot bevor

Regional bayern

Agrarhändler: Baywa-Chef Lutz hört 2023 auf und soll Aufsichtsrat leiten

Ausland

Nahrungsmittelkrise: Millionen Menschen hungern - UN fordern Investitionen

Wirtschaft

Agrarpolitik: Özdemir will mehr Weizenanbau ermöglichen

Wirtschaft

Lebensmittelversorgung: Putin erwartet Rekord bei Weizenernte in Russland

Wirtschaft

Ernährungssicherheit: Hungersnot als Kriegsfolge?

Regional bayern

Landkreis Oldenburg: Energieversorger EWE: Bereiten uns auf alle Szenarien vor

Wirtschaft

Energie: IHK warnt vor Folgen eines Öl-Embargos