Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ärger zwischen Goretzka und Upamecano: «Mal kurz geraucht»

Die Bayern jubeln in der Champions League über einen wegweisenden Sieg. In der wilden Schlussphase gibt es Ärger zwischen zwei Stars.
Bayern München - Manchester United
Münchens Dayot Upamecano in Aktion. © Tom Weller/dpa

Dem Ärger zwischen Leon Goretzka und Dayot Upamecano beim 4:3-Sieg in der Champions League konnte Sportdirektor Christoph Freund am Ende sogar etwas Positives abgewinnen. «Das ist auch richtig, dass die Mannschaft lebt. Die Jungs wollen Spiele gewinnen, da kann es auch mal Emotionen geben», sagte Freund in der Nacht zum Donnerstag nach dem Erfolg des FC Bayern München in Europas Fußball-Königsklasse gegen Manchester United.

Goretzka und Upamecano waren in der 82. Minute aneinandergeraten. Der französische Abwehrspieler gestikulierte, Goretzka kritisierte mutmaßlich den Kollegen. Upamecano hatte zuvor ohne Not den Ball zum eng gedeckten Joshua Kimmich gespielt, woraus ein Ballverlust resultierte. Der Franzose gewann den Ball aber zurück, die Szene blieb folgenlos.

«Da darf er ihn auch nicht anspielen! Das ist nicht nur Joshuas Fehler, im Gegenteil. 80 Prozent sind da beim Verteidiger», sagte DAZN-Experte Michael Ballack. «Warum macht man das? Es gibt überhaupt keine Not. Er sieht auch, dass Kimmich gedeckt ist und spielt ihn trotzdem an. Das muss nicht sein.»

Führungsspieler Thomas Müller sah in der Auseinandersetzung auch kein Problem. «Da hat es kurz mal geraucht», sagte der 34-Jährige. Er wisse nicht, ob es zur Versöhnung nicht gar «ein kleines Küsschen» gewesen sei. «So wollen wir das haben. Man kann schonmal kurz aneinander geraten, man muss schauen, dass man die Form einigermaßen wahren kann.»

Die Münchner gewannen den Gruppen-Auftakt gegen den vermeintlich härtesten Gegner durch Tore von Leroy Sané, Serge Gnabry, Elfmeterschütze Harry Kane und Super-Joker Mathys Tel. Durch die Gegentreffer von Rasmus Höjlund und Doppeltorschütze Casemiro wurde es unnötig eng. In zwei Wochen geht es für die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel in Dänemark beim FC Kopenhagen weiter.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Marianne und Michael
People news
Marianne und Michael kündigen eigene Zeitschrift an
Nicolas Godin
Musik news
Air: «Keine Mittelklasse mehr in der Musikindustrie»
Elle Macpherson
People news
Elle Macpherson erstmals seit 14 Jahren auf dem Laufsteg
Per Doppeltipp das Display ausschalten
Das beste netz deutschlands
Per Doppeltipp das Display ausschalten
KI wird auch das Reisen verändern
Das beste netz deutschlands
KI wird auch das Reisen verändern
Apple-Logo
Internet news & surftipps
EU-Kommission: Milliarden-Strafe gegen Apple
FCB-Training
Fußball news
Von Sané bis Tel: Tuchels Offensiv-Puzzle gegen Lazio
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?
Reise
Folgt auf die Flugscham der Zugstolz?