Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Ab ins Pitztal: Augsburger Teambuilding vor Leverkusen

Dieser Test macht Mut. Nach dem 1:0 gegen Hoffenheim reisen die FCA-Profis gut gelaunt in die österreichischen Berge. Auf Leverkusen hat Thorups Team richtig Bock.
Fredrik Jensen
Augsburgs Fredrik Jensen in Aktion. © Tom Weller/Deutsche Presse-Agentur GmbH/dpa

Gut gelaunt brachen Trainer Jess Thorup und die Profis des FC Augsburg direkt nach dem Testspiel-Erfolg gegen die TSG Hoffenheim in Österreichs Berge auf. Nach dem Verzicht auf ein Trainingslager im Süden während der kurzen Winterpause ging es nach dem 1:0 (1:0) am Samstag ins Pitztal, wo das Team bis Montag noch enger zusammenfinden soll für eine erfolgreiche zweite Saisonhälfte in der Fußball-Bundesliga.

«Teambuilding-Maßnahmen sind immer eine gute Sache», sagte Torwart Finn Dahmen, der sich endlich mal über ein Zu-Null-Spiel freuen durfte, auch wenn es nur ein Testspiel war. Thorup jedenfalls war mit dem Probelauf vor dem enorm herausfordernden Heimspiel am kommenden Samstag gegen den ungeschlagenen Tabellenführer Bayer Leverkusen rundum zufrieden: «Ich fand das Spiel ganz gut. Das Wichtige war, dass alle Spieler Spielminuten bekommen haben. Wir haben nicht nur ein Tor gemacht, sondern einige Chancen erspielt.»

Fredrik Jensen erzielte vor 580 Zuschauern in der WWK Arena bereits in der 2. Minute das Siegtor. Der 26 Jahre alte Finne traf nach einem öffnenden Pass von Phillip Tietz aus halbrechter Position im Strafraum. Der agile Angreifer Tietz (27.) schoss später wuchtig an die Latte, auch da wäre Hoffenheims Torwart Oliver Baumann machtlos gewesen. «Im Großen und Ganzen war es ein gelungener Test gegen einen starken Gegner», sagte Mittelfeldspieler Niklas Dorsch.

Das Ergebnis stimmte. Und auch einige Anpassungen im Spielsystem mit einer etwas anderen Staffelung im Mittelfeld zeigten eine positive Wirkung. Thorup mochte nicht groß auf die taktischen Feinheiten eingehen. «Ich spreche nicht so gerne über Positionen und Nummern. Wir werden versuchen, flexibel zu sein», sagte der Däne. «Wir haben Kleinigkeiten in der Formation angepasst. Das hat sehr gut gegriffen», befand Dorsch.

Der U21-Europameister von 2021 lehnte sich auch ein wenig aus dem Fenster, als er über den Liga-Start sprach. «Klar, Leverkusen ist gerade sehr gut drauf. Aber ich denke, dass wir als FC Augsburg immer gut gespielt haben, wenn wir nichts zu verlieren hatten. Das sind die Spiele, die uns als Mannschaft liegen, auf die wir sehr Bock haben», tönte Dorsch.

Auch Torwart Dahmen, der gegen Maximilian Beier zweimal das 1:1 verhinderte, wobei er eine Hoffenheimer Großchance mit einem schlimmen Fehlpass selbst heraufbeschwor, blickt optimistisch auf das kommende Wochenende: «Wir haben gezeigt, dass wir gut drauf sind und können mit Selbstvertrauen ins Spiel gehen.» Immerhin haben die Augsburger von acht Bundesliga-Heimspielen in dieser Saison nur eines verloren - und da war Thorup noch nicht FCA-Coach.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
A Complete Unknown mit Timothée Chalamet: Das Bob Dylan-Biopic in der Vorschau
Musik news
A Complete Unknown mit Timothée Chalamet: Das Bob Dylan-Biopic in der Vorschau
Oliver Kalkofe
People news
Oliver Kalkofe spricht über seine heimliche Hochzeit
Philipp Hochmair
People news
Schauspieler Hochmair kämpfte mit Leseschwäche
Online-Plattform Tiktok
Internet news & surftipps
Tiktok-Gesetz auch vom US-Senat gebilligt
Robert Habeck
Internet news & surftipps
Habeck jetzt bei Tiktok
Windows 11
Das beste netz deutschlands
Windows 11: So wird die Werbung im Startmenü abgestellt
Ralf Rangnick
Fußball news
Holt der FC Bayern den «Entwicklungshelfer» Rangnick?
Deutsche Rentenversicherung
Job & geld
Erwerbsminderungsrente: Auch Berufseinsteiger haben Anspruch