Albers zweimal per Kopf: Jahn Regensburg erobert Betzenberg

Mersad Selimbegovic klatschte seine Spieler glücklich ab. Jahn Regensburg liefert nach vielen durchwachsenen Auswärtsspielen beim 1. FC Kaiserslautern eine erfolgreiche Partie ab. Ein Däne glänzt.
Regensburgs Trainer Mersad Selimbegovic jubelt über das Tor zum 3:0. © Uwe Anspach/dpa

Mit einem Doppelpack per Kopf hat Andreas Albers dem SSV Jahn Regensburg zum Befreiungsschlag in der 2. Fußball-Bundesliga verholfen. Der dänische Stürmer war am Sonntag beim 3:0 (1:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern von seinen Gegenspielern in der Luft nicht zu bezwingen uns sorgte fast im Alleingang für den vierten Saisonsieg.

Vor 33.060 Zuschauern war Albers nach Maßflanken von zunächst Lasse Günther und später Charalambos Makridis (8. und 57. Minute) erfolgreich. Mit seinem Treffer zum 3:0 sorgte der eingewechselte Prince Owusu (85.) nach Einsatz des Video-Referees dafür, dass einige Lautern-Fans vorzeitig das Stadion verließen.

«Hier ist es immer besonders, aber auch schwer zu spielen», sagte Doppeltorschütze Albers nach dem Schlusspfiff und befand: «Wir haben genau zum richtigen Zeitpunkt zugeschlagen.»

Kapitän Benedikt Gimber sagte nach dem wichtigen Dreier: «Wir hatten uns viel vorgenommen, weil die letzten Auswärtsspiele nicht so verlaufen sind, wie wir uns das vorgestellt hatten.» Diesmal konnte der Jahn seinen Fans aber einiges bieten.

Die Regensburger lieferten auf dem stimmungsvollen Betzenberg eine gelungene Generalprobe für das DFB-Pokal-Duell am Mittwoch gegen Zweitligarivale Fortuna Düsseldorf ab. Lautern ging nach sechs Remis am Stück wieder als Verlierer vom Platz.

Die Regensburger gaben von Beginn an richtig Gas. Eine verunglückte Abwehraktion von Lauterns Torwart Andreas Luthe landete vor den Füßen von Kaan Caliskaner (6.), der aber an der Latte scheiterte. Nach Albers Führungstreffer traf Caliskaner (11.) sogar ein zweites Mal nur das Aluminium.

Der 1. FC Kaiserslautern tat sich gegen die kompakte Jahn-Defensive schwer, die Regensburger hatten weiter die besseren Chancen. Caliskaner (46.) zwang Luthe mit seinem Kopfball wieder zu einer Parade. Auf der Gegenseite reagierte nach dem 2:0 für die Gäste auch Jahn-Schlussmann Dejan Stojanovic bei einem Kopfball von Terrence Boyd (73.) glänzend.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Turnier in Indien: Im Penaltyschießen: Hockey-Männer gewinnen dritten WM-Titel
People news
Niederländisches Königshaus : Oranje-Prinzessin Amalia in der Karibik
Musik news
Rockband: 50 Jahre Kiss: Am Anfang kamen nur zehn Zuschauer
Tv & kino
Featured: Amy Winehouse-Biopic: Was wir bisher über Back To Black wissen
Das beste netz deutschlands
Featured: DeepL Write: So nutzt Du die KI-Schreibhilfe für Texte
Das beste netz deutschlands
Featured: Chat GPT: So nutzt Du den KI-Bot von OpenAI
Internet news & surftipps
Extremismus: SPD-Abgeordneter für 14-Tage-Speicherpflicht für IP-Adressen
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
2. Bundesliga: Kaiserslautern verliert gegen Regensburg 0:3
2. bundesliga
2. Liga: Kaiserslautern verliert gegen Jahn Regensburg 0:3
Regional bayern
2. Bundesliga: Spitzenreiter: Jahn Regensburg bejubelt Zweitliga-Topstart
Regional niedersachsen & bremen
2. Bundesliga: Braunschweig punktet trotz Verletzungssorgen
Regional bayern
2. Liga: Albers für Jahn Regensburg unersetzlich: Gimber verletzt
2. bundesliga
2. Liga: Greuther Fürth auswärts weiter sieglos: 2:2 in Regensburg
Regional bayern
Vorbereitungspartie: Zweites Spiel, erster Sieg für den Jahn: «Es wird spannend»
2. bundesliga
2. Liga: Paderborns Tormaschine Zweite - HSV nur noch Dritter