Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Wetterwende in Baden-Württemberg: Bodensee-Schifffahrt endet

Absturz um fast 20 Grad: Nach den bislang höchsten Temperaturen der zweiten Oktoberdekade seit Beginn der Wetteraufzeichnungen wurde es am Wochenende herbstlich im Südwesten.
Bodensee-Schifffahrt endet - Betreiber zufrieden mit Saison
Dutzende Kormorane fliegen über dem Bodensee am Passagierschiff «Graf-Zeppelin» vorbei. © Felix Kästle/dpa

Nach dem Temperaturrekord von mehr als 30 Grad am Freitag scheint der Herbst in Baden-Württemberg nun Einzug zu halten. Am frühen Sonntagnachmittag hatte es nach Daten des Deutschen Wetterdienstes (DWD) am Stuttgarter Flughafen nur noch etwa acht Grad, nahe Karlsruhe waren es etwa 13 Grad. Und für die Nacht zum Montag kündigte der DWD sogar den ersten Herbstfrost an. Dazu gebe es wie am Sonntag auch zum Wochenstart einen Mix aus Sonne, Wolken und einzelnen Regenschauern.

Mit dem Wetterwechsel im Südwesten ging am Sonntag auch die Saison der Bodensee-Schifffahrt zu Ende. «Angesichts des nicht immer optimalen Wetters und nach den für die Schifffahrt sehr schwierigen Corona-Jahren sind wir zufrieden mit der Saison», teilte ein Sprecher der Stadtwerke Konstanz mit.

Die Bodensee-Schiffsbetriebe (BSB) hätten laut einem ersten Fazit auf ihren Schiffen etwa 1,9 Millionen Fahrgäste transportiert. Im vergangenen Jahr seien es etwa 1,95 Millionen gewesen (2021: etwa 1,4 Millionen). Offizielle Zahlen gebe es noch nicht.

14 Motorschiffe der BSB waren im Kurs-, Ausflugs- und Charterverkehr unterwegs - darunter auch das erste vollelektrisch betriebene Schiff, das nach der Insel Mainau benannt ist. Es hat nun die erste komplette Saison hinter sich.

Empfindliche Blumen sollten Gartenbesitzer nun wohl ins Haus holen: In der Nacht zum Montag solle es bei Tiefstwerten zwischen minus drei und vier Grad frostig werden, sagte der DWD-Meteorologe.

Der Montag werde dann mit verbreitetem Sonnenschein wohl der schönste Tag der Woche. Nachts sinken die Temperaturen demnach auf null bis fünf Grad und sorgten damit für Frost in Bodennähe. Am Dienstag sollen sich Sonne und Wolken abwechseln. An beiden Tagen erreichten die Temperaturen maximal 14 Grad.

Laut dem Experten steigen die Temperaturen am Donnerstag noch einmal auf rund 20 Grad. Das wechselhafte Wetter soll sich jedoch fortsetzen: Auch am nächsten Wochenende sei mit vielen Wolken und einzeln Regen zu rechnen, dann erneut bei Höchstwerten um 15 Grad.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Schaffrath und Anthonyo
People news
Michaela Schaffrath ist stolz auf alle Bereiche ihres Lebens
Andreas Desen
Tv & kino
Berlinale 2024: Wer gewinnt den Goldenen Bären?
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Xabi Alonso
Fußball news
Anflug von Emotionen bei Alonso: «Macht mich schon stolz»
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt