Taxi mit drei komplett abgefahrenen Reifen unterwegs

Mit drei komplett abgefahrenen Reifen ist ein Taxi am Hauptbahnhof Ulm aufgefallen. Zudem war der Verbandskasten abgelaufen, die Warnweste fehlte und das Licht war mangelhaft, wie die Polizei mitteilte. Am Hauptbahnhof hatte sie am Freitag gemeinsam mit Vertretern vom Zoll, vom Eichamt, von der Steuerfahndung, den Zulassungsbehörden, der Stadt und des Alb-Donau-Kreises die Fahrer von Taxis und deren Autos kontrolliert.
Das Blaulicht eines Polizeifahrzeuges leuchtet. © Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Ein Taxifahrer benutzte demnach eine verbotene Blitzerwarn-App. An einem Taxameter stellte das Eichamt ein beschädigtes Eichsiegel fest. Zudem stimmte bei einem Taxi die Fahrzeugidentifizierungsnummer nicht mit der auf dem Personenbeförderungsschein des Taxifahrers überein. In diesem Fall untersagt die Stadt Ulm weitere Fahrten.

Weiter heißt es in der Polizeimitteilung: «Zwei Fahrer hielten eine Jogginghose und sogenannte «Hoodie-Pullover» für ordentliche und angemessene Dienstkleidung. Die Polizei ermahnte die Fahrer mündlich.»

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
WM-Achtelfinale: Premiere und Rekord für Kane: England besiegt Senegal
People news
Sternekoch: Tim Raue: Politiker mögen kein Rumjammern
Games news
Featured: Resident Evil: Chronologische Reihenfolge der Spiele
People news
Dänische Königin: Margrethe II. zu Jubiläums-Gottesdienst in London
Testberichte
Kurztest: Opel Mokka-e : Scheinriese unter Strom
Internet news & surftipps
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Empfehlungen der Redaktion
Regional rheinland pfalz & saarland
Arbeit: Aktion gegen Schwarzarbeit: Zoll überprüft Taxiunternehmen
Regional bayern
Verkehr: Taxiunternehmern fehlen Fahrer
Regional nordrhein westfalen
Köln: Schlägerei auf Seitenstreifen und Fahrspur: Sperrung