Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Turnerin Seitz hält Comeback bei Olympia für realistisch

Der Trainingsunfall von Elisabeth Seitz war ein Schock für sie und den Deutschen Turner-Bund. Doch die Stuttgarterin will sich für Olympia zurückkämpfen. Wann startet sie ihr Comeback?
Elisabeth Seitz
Elisabeth Seitz in Aktion am Stufenbarren. © Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Die deutsche Turn-Rekordmeisterin Elisabeth Seitz will nach ihrem Achillessehnenriss Anfang September bei den Olympia-Qualifikationen im kommenden Juni auf jeden Fall dabei sein. Bis dahin wieder fit zu sein «ist definitiv realistisch», sagte die Stufenbarren-Europameisterin von 2022, die am 4. November 30 Jahre alt wird, der Deutschen Presse-Agentur. Das Ticket für die Sommerspiele im nächsten Jahr in Paris wird die Stuttgarterin im Juni bei den deutschen Meisterschaften in Frankfurt am Main oder bei einem weiteren Wettkampf, dessen Ort bislang nicht feststeht, lösen können.

Offen ist, ob Seitz schon bei den Turn-Europameisterschaften im italienischen Rimini im April kommenden Jahres dabei sein wird. Ihr großes Ziel seien die Qualifikationswettkämpfe für Olympia im Juni. «Alles davor lasse ich komplett offen. Da will ich mich auch gar nicht stressen.» Ihr großer Vorteil sei, dass sie aufgrund ihrer Erfahrung keine Vorlaufzeit brauche, um wieder in den Wettkampfmodus zu kommen. «Und da vertraue ich mir auch.»

Für dieses Jahr steht noch ein wichtiger Schritt an: Bis Weihnachten will Seitz wieder mit leichten Übungen am Stufenbarren beginnen. «Vielleicht ein bisschen schwingen oder so was.» Letztendlich entscheide aber der Arzt, wann es wieder losgehen könne.

Die 25-fache deutsche Meisterin hatte sich Anfang September im Training die Achillessehne gerissen und deshalb die Weltmeisterschaft in Antwerpen vom 30. September bis zum 8. Oktober verpasst. Da sich die deutschen Frauen bei der WM nicht als Mannschaft für die Olympischen Spiele im kommenden Jahr qualifizierten, hat der Deutsche Turner-Bund nur noch einen freien Startplatz für Paris zu vergeben. Um diesen Platz wird Seitz im kommenden Jahr kämpfen müssen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sandra Hüller
Tv & kino
«Anatomie eines Falls» mit Sandra Hüller großer César-Sieger
Andreas Desen
Tv & kino
Berlinale 2024: Wer gewinnt den Goldenen Bären?
Sharon Stone
People news
Sharon Stone: «Ich liebe die Gen Z»
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Mobilfunkmast
Internet news & surftipps
Internetverband rechnet mit Zunahme des 5G-Datenverkehrs
Sundar Pichai
Internet news & surftipps
Google-Chef für globales KI-Regelwerk
Xabi Alonso
Fußball news
Bayer-Coach Alonso «stolz» über Pflichtspiel-Rekord
Drei Personen im Vorstellungsgespräch
Job & geld
Warum sich Offenheit im Vorstellungsgespräch auszahlt