Bosch baut wichtigen Standort in China aus

Der Technologiekonzern Bosch will ein neues Entwicklungszentrum in China aufbauen und dort Teile für Elektromobilität und automatisiertes Fahren fertigen. Hauptabnehmer sollen chinesische Autobauer sein, teilte der Stuttgarter Konzern am Donnerstag mit. Insgesamt seien Investitionen von rund 950 Millionen Euro geplant. Ein erster Teil soll bis Mitte 2024 fertig sein.
Das Logo von Bosch auf der Elektronikmesse IFA. © Fabian Sommer/dpa/Symbolbild

«Mit unserem neuen Mobilitätsstandort in Suzhou stärken wir sowohl unsere Entwicklungs- und Fertigungskompetenz für den lokalen Markt wie auch unsere Wettbewerbsfähigkeit weltweit», sagte Bosch-Chef Stefan Hartung laut Mitteilung. Bosch betreibt in der Stadt nahe Shanghai bereits vier Werke und beschäftigt dort knapp 10.000 Menschen. Es sei einer der größten Fertigungs- und Entwicklungsstandorte von Bosch weltweit.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Zivilklage gegen Bill Cosby wegen sexuellen Missbrauchs
Tv & kino
Dwayne Johnson kehrt als Luke Hobbs zurück
People news
Staatsanwaltschaft will von Labels Einnahmen von R. Kelly
Fußball news
VfB Stuttgart zeigt hilflosem HSV die Grenzen auf
Internet news & surftipps
Meta kündigt neue VR-Brille an
Internet news & surftipps
Satire-Website lässt motzenden Chatbot auf Nutzer los
Auto news
Für Fahranfänger können im Ausland andere Tempolimits gelten
Handy ratgeber & tests
Meta Quest 3: Infos zu Releasedatum, bestätigten Features und mehr