Studenten wollen Weltrekord mit Elektro-Rennwagen brechen

Mit einem selbst gebauten Modell wollen Studenten aus Stuttgart den Weltrekord beim Beschleunigen eines Elektro-Rennwagens brechen. Ziel ist es, in weniger als eineinhalb Sekunden von 0 auf 100 Stundenkilometer zu kommen. Bei dem Versuch am kommenden Donnerstag auf einem Feuerwehrgelände in Horb am Neckar (Landkreis Freudenstadt) geht es dem selbst ernannten Greenteam der Universität Vaihingen auch darum, den Rekord für das schnellst beschleunigende Elektrofahrzeug zurück nach Deutschland zu holen.
Auf Aufkleber mit der Aufschrift „Mission World Record“ ist auf einem selbstgebauten Elektro-Rennwagen angebracht. © Christoph Schmidt/dpa

Für die Stuttgarter ist das eigentlich nichts Neues, denn der Kampf um die schnellste Zeit ist bereits seit einem Jahrzehnt ein Hin und Her vor allem zwischen den Teams aus Vaihingen und Zürich. Den Rekord hatten die Stuttgarter schon zwei Mal inne - und stets konnten die Schweizer die Leistung unterbieten.

«Wir sind äußerst motiviert und haben so viel Zeit und Kraft in das Projekt investiert, dass wir fest davon überzeugt sind, den Weltrekord brechen zu können», erklärte der erste Vorsitzende des Fördervereins Greenteam Uni Stuttgart, Pavel Povolni. Das Greenteam wurde 2009 gegründet und nimmt regelmäßig an dem internationalen Konstruktionswettbewerb für Studierende «Formula Student» teil.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Bundesliga: Medien: Hoffenheim trennt sich von Trainer Breitenreiter
People news
Bühne: Trauer um Regisseur Jürgen Flimm
Tv & kino
Schauspieler : Fraser hat vor Oscars «Schmetterlinge im Bauch»
Musik news
Schlagerstar: Ikke Hüftgold beim ESC-Vorentscheid dabei
Handy ratgeber & tests
Featured: Google Pixel 8: Welche Upgrades spendiert Google seinem Top-Smartphone?
Testberichte
Kurztest: Suzuki Vitara Dualjet 1.5 Hybrid: Besser spät als nie
Das beste netz deutschlands
Featured: MacBook Pro 2024: Das ist zum neuen Modell bekannt
Handy ratgeber & tests
Featured: Galaxy S23 vs. iPhone 14: Die Top-Handys 2023 im Vergleich