Arbeitsagenturchef kritisiert Kürzungen für Jobcenter

Wenige Wochen vor dem Start des neuen Bürgergelds hat der regionale Arbeitsagenturchef Christian Rauch Budgetkürzungen bei den Jobcentern kritisiert. «Wir haben ein tolles Gesetz bei weniger Budget und höheren Kosten», sagte Rauch den Tageszeitungen «Stuttgarter Zeitung» und «Stuttgarter Nachrichten» (vom Montag).
Christian Rauch, regionaler Arbeitsagenturchef in Baden-Württemberg, spricht. © Marijan Murat/dpa/Archivbild

Im kommenden Jahr werde die Bundesagentur in Baden-Württemberg 14,5 Millionen Euro weniger im Budget der Jobcenter haben als im laufenden Jahr, sagte Rauch den Zeitungen. Zugleich habe der Russland-Ukraine-Krieg ein Fünftel mehr Kunden gebracht.

Nach dem Beschluss des neuen Bürgergelds hatte die Bundesagentur für Arbeit eine pünktliche Auszahlung von Januar an zugesichert. Zum 1. Januar steigen die Bezüge in der Grundsicherung um mehr als 50 Euro. Weitere wesentliche Teile der Reform treten zum 1. Juli in Kraft. Die Jobcenter sollen sich nach früheren Angaben stärker um Arbeitslose kümmern können.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: Kampf zum Erfolg: BVB beendet Mentalitätsdebatte
Internet news & surftipps
Digitalisierung: Umfrage: Aufgeschlossenheit für veränderte E-Patientenakten
People news
Mode: Nachhaltig und erfolgreich: Deutsche Schneiderin in New York
Wohnen
7 wichtige Aspekte: Das Immobilienmakler dürfen - und das nicht
People news
Hollywood: Nicole Kidman und Jamie Lee Curtis planen Serie
Games news
Featured: Dragon Ball Z: Kakarot – Ultra-Instinct freischalten, so geht’s
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy Note20 Ultra vs. Galaxy S23 Ultra: Ein lohnendes Upgrade?
Das beste netz deutschlands
Keinen Dienstleister nehmen: Darum sollten Sie Ihre Online-Verträge selbst kündigen