Mann fährt ohne Führerschein: Auto überschlägt sich

Ein 21-Jähriger ohne Führerschein hat sich im Rhein-Neckar-Kreis mit einem Auto überschlagen und einen Schaden von 150.000 Euro angerichtet. Polizeiaussagen vom Freitag zufolge wurden er und seine 35-jährige Beifahrerin dabei verletzt. Der 21-Jährige war demnach vor dem Unfall am Donnerstagabend vermutlich zu schnell gefahren, weswegen er von der Straße in Wiesloch abkam. Daraufhin fuhr der Wagen gegen den Bordstein, prallte dann gegen eine Grundstücksmauer und überschlug sich. Anschließend kollidierte das Fahrzeug mit drei geparkten Autos.
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. © Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Die Angehörige, der das Auto gehört, muss sich nun wegen Zulassens zum Fahren ohne Fahrerlaubnis verantworten, wie es weiter hieß. Demnach habe sie gewusst, dass der 21-Jährige mit dem Wagen fuhr. Der junge Mann wiederum muss sich wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis und fahrlässiger Körperverletzung verantworten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
Fußball news
Transfermarkt: Ex-Real-Profi Isco zum Medizincheck bei Union Berlin
Internet news & surftipps
Elektronik: Samsung mit deutlich niedrigerem Betriebsgewinn
People news
Niederlande: Königliche Oma: Prinzessin Beatrix wird 85
Internet news & surftipps
Sanktionen: Medien: USA könnten Huawei von US-Technologie abschneiden
Auto news
Größer und breiter? Teurer!: Städtetag kritisiert Trend zu großen Autos
Musik news
Donots-Sänger: Ingo Knollmann hält die Menschheit für «strunzdumm»
Musik news
Popstar: Riesenerfolg für Elton Johns Abschiedstournee