BMW: Unfallauto war «kein autonom fahrendes Fahrzeug»

Der in einen tödlichen Unfall bei Reutlingen verwickelte BMW war nach Angaben des Münchner Autokonzerns «kein autonom fahrendes Fahrzeug». Das Unternehmen widersprach damit Angaben der Polizei, wonach es sich bei dem Unfallwagen «um ein Autonomes E-Testfahrzeug» gehandelt habe. BMW teilte am Dienstag mit: «Das Fahrzeug verfügt über Fahrerassistenzsysteme der Stufe 2, die heute bereits in Serienfahrzeugen verbaut sind und die Fahrerin und den Fahrer auf Wunsch unterstützen. Bei Level-2-Fahrzeugen bleibt die Fahrerin oder der Fahrer grundsätzlich immer in der Verantwortung.» Erst bei hochautomatisierten Fahrzeugen ab Level 3 darf der Fahrer das Fahren unter bestimmten Voraussetzungen vollständig an das Fahrzeug delegieren.
Das Logo von BMW ist zu sehen. © Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

BMW teilte mit: «Derzeit sind wir dabei, die genauen Umstände zu untersuchen. Selbstverständlich stehen wir dazu im engen Austausch mit den Behörden. Fest steht bereits: Das beteiligte BMW Fahrzeug war kein autonom fahrendes Fahrzeug.»

Bei dem Verkehrsunfall auf der B28 war am Montagnachmittag ein Mensch getötet worden, neun Menschen wurden schwer verletzt. Laut Polizei war der BMW iX - ein großer vollelektrischer SUV - in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geraten.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: 0:2 in Porto: Seoane muss um Job bangen, Gerüchte um Alonso
People news
Rechtsstreit: Angelina Jolie erhebt neue Vorwürfe gegen Brad Pitt
Tv & kino
«Megalopolis»: Francis Ford Coppola holt Dustin Hoffman für Film an Bord
Musik news
Mit 90 Jahren: «Tochter eines Bergmanns»: Country-Star Loretta Lynn ist tot
Auto news
Flache Limousine: Möglichst wenig Widerstand: Hyundai fährt Ioniq 6 vor
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16: So kannst Du das Suchfeld über dem Dock ausschalten
Job & geld
Statistik: Zahl der Lehramtsabsolventen nimmt etwas zu
Internet news & surftipps
Elektronik: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Unfall: Ein Toter, neun Schwerverletzte - Testfahrzeug beteiligt
Regional baden württemberg
Landkreis Reutlingen: Testfahrzeug in tödlichen Unfall verwickelt
Regional baden württemberg
Unfall: Polizei: Testfahrzeug fuhr bei Unfall nicht autonom
Regional baden württemberg
Digitalisierung: Porsche: Müssen bei selbstfahrenden Autos nicht Ersten sein
Wirtschaft
Auto-Industrie: BMW und Mercedes verkaufen weniger Autos
Auto news
Elektrisch und als Verbrenner: Nur noch in lang: Neuer BMW 7er kommt zum Jahresende
Wirtschaft
Zukunft des Autofahrens: UN-Gremium gibt grünes Licht für baldiges autonomes Fahren
Regional niedersachsen & bremen
Hannover: Polizei fahndet weiter nach Unfall mit schwerverletztem Kind