Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Rettungshunde zeigen, was sie können

Welcher Vierbeiner findet am schnellsten einen versteckten Menschen? Und welcher hört besser auf seinen Halter? Der Verein für Deutsche Schäferhunde prüft derzeit rund 60 Hunde bei Wettkämpfen in Geislingen.
Bundessiegerprüfung für Rettugshunde
Hundeführerin Kim Freiburg sucht mit ihrem Schäferhund Eyk ein Trümmergelände ab. © Stefan Puchner/dpa

Mehr als 60 Hunde schnüffeln und spüren zurzeit Menschen, Datenträger und mehr auf: In Geislingen an der Steige (Landkreis Göppingen) veranstaltet der Verein für Deutsche Schäferhunde gerade die viertägige Bundessiegerprüfung für Spezialhunde. Eine Siegerehrung gibt es am Sonntag. In verschiedenen Kategorien stellen Hunde und Halter ihr Können unter Beweis. Dabei geht es etwa um Aufgaben von Rettungs- oder Spürhunden.

Die meisten Teilnehmenden machen laut Veranstalter bei der Flächensuche mit. «Das wird auch am meisten im Realeinsatz gebraucht», erklärte der Veranstaltungsleiter Albrecht Josenhans. In der höchsten Prüfungsstufe laufen die Vierbeiner dabei auf einer mehr als 30.000 Quadratmeter großen Fläche und suchen nach versteckten Menschen. Finden sie jemanden, müssen sie das ihrem Hundeführer anzeigen - meist durch Bellen. Bewertet wird auch, wie gut der Hundeführer in der Lage ist, das Tier zu leiten. Außerdem werden auch Trümmersuche, Unterordnung und Gewandtheit geprüft.

Eigentlich seien es drei Veranstaltungen, sagte Josenhans: Die Bundessiegerprüfung für Vereinsmitglieder mit Deutschem Schäferhund, die Deutsche Meisterschaft für Vereinsmitglieder mit andersrassigem Hund und ein internationales Championat für Mitglieder ausländischer Schäferhundvereine.

Prüfung und Training orientieren sich laut Josenhans an den Anforderungen echter Spezialhunde, die etwa bei Personensuchen in den Einsatz gehen. Beim Verein für Deutsche Schäferhunde habe das Training aber keinen Arbeitscharakter. «Wir sind in erster Linie für die Zucht des Deutschen Schäferhunds zuständig.» Vereinsintern sei der Sport ein Teil der Zuchtselektion. Um eine Zulassung zur Zucht zu bekommen, müssen Hund und Halter unter anderem diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Roland Kaiser
Tv & kino
ZDF lässt 50 Jahre Roland Kaiser feiern
Berlinale - Martin Scorsese
Tv & kino
Martin Scorsese: «Film stirbt nicht, er verändert sich»
Adam Sandler
People news
Adam Sandler nimmt gerne Ratschläge für sein Privatleben an
Sprache
Internet news & surftipps
KI als Dolmetscher: Müssen wir nie mehr eine Sprache lernen?
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Handy ratgeber & tests
Xiaomi 14 Ultra: Dann soll das Handy erscheinen, das soll es können
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt will Google-Interna an Konkurrenz geben
Mats Hummels
Fußball news
BVB verärgert: «Null Prozent Elfmeter. Null!»
Schokoladige Pudding-Oats mit Khaki
Familie
Cremiges Träumchen: Schokoladige Pudding-Oats mit Kaki