Mann soll Kind auf Toilette sexuell missbraucht haben

Weil er ein Kind schwer sexuell missbraucht haben soll, ist ein 33-Jähriger in Untersuchungshaft. Der Mann soll sich am Freitag auf der Gemeinschaftstoilette eines Wohnheims für Asylbewerber in Schorndorf (Rems-Murr-Kreis) an dem Kind vergangen haben, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Der Junge habe währenddessen um Hilfe gerufen, woraufhin der Vater hinzugekommen sei und die Polizei alarmiert habe.
Handschellen stecken in der Gürtelhalterung eines Justizbeamten. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen - einen staatenlosen Asylbewerber - fest. Er wurde am Samstag dem Haftrichter vorgeführt und sitzt seither in Untersuchungshaft. Das Kind ist laut einem Polizeisprecher körperlich nicht verletzt worden. Zum Alter machte die Polizei keine Angaben.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
1. bundesliga
Wolfsburger Nationalspieler: Arnold kritisiert FC Chelsea: «Brauchen uns nicht wundern»
Familie
Urteil: Zweiter Vorname ist zur Eindeutschung zulässig
Internet news & surftipps
Quartalszahlen: iPhone-Engpässe - Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Tv & kino
Satiriker: Böhmermann: Rückzug wie von Raab «erstrebenswert»
Tv & kino
Featured: Die aktuell 5 besten deutschen Komödien
Auto news
5x: Elektro-Zwerge: Kleinwagen für kleines Geld
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar