Insolvenzantrag: VfR Aalen verschiebt Mitgliederversammlung

Als Folge des Insolvenzantrags verschiebt Fußball-Regionalligist VfR Aalen seine für den 8. Dezember geplante Mitgliederversammlung auf einen noch nicht genau benannten Termin voraussichtlich im April 2023. Wegen des Insolvenzverfahrens müsse der Club den Jahresabschluss 2021/2022 überarbeiten und könne diesen nicht bis zum zunächst angesetzten Termin fertigstellen, begründete Aalen die Entscheidung am Dienstag. Der Aufsichtsrat solle zudem erst neu gewählt werden, wenn die Zukunft des Vereins gesichert sei.
Das Logo des VfR Aalen ist an einem Schild vor dem Stadion zu sehen. © Marijan Murat/dpa/Archivbild

Der VfR hatte Ende Oktober einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht gestellt, kassierte deswegen einen Abzug von neun Punkten und steckt als Tabellen-16. in Abstiegsgefahr. Für den Verein ist es bereits die zweite Insolvenz. Schon im Februar 2017 musste er als Drittligist den Weg zum Amtsgericht gehen. Auch damals kostete die Pleite den VfR neun Punkte, dennoch schaffte er den Klassenverbleib.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
Fußball-Weltmeister: Messi lässt Zukunft im Nationalteam weiter offen
Das beste netz deutschlands
Mobile Banking: Wie Sie sicher unterwegs auf ihr Konto zugreifen
Musik news
Musikpreis: Beyoncé greift nach spektakulärem Grammy-Rekord
People news
Hollywood: Sylvester Stallone dreht mit Familie eine Reality-Serie
Internet news & surftipps
Alphabet: Google macht seine ChatGPT-Konkurrenz startklar
Internet news & surftipps
Tech-Konzern: iPhone-Engpässe: Apple mit Rückgang im Weihnachtsquartal
Musik news
Musik: Glücklicher Schlagersänger - Tony Marshall wird 85 Jahre alt
Gesundheit
Gen-Analyse : Habe ich ein erblich bedingtes Krebsrisiko?