Herrenknecht möbelt alte Tunnelbohrmaschinen auf

24.05.2022 Auf einem mehr als 100.000 Quadratmeter großen Gelände in Kehl an der Grenze zu Straßburg zerlegt die Firma Herrenknecht ihre überdimensionalen Tunnelbohrmaschinen. Die Einzelteile werden bei Bedarf aufbereitet und als Ersatzteile wiederverwertet oder zu neuen Tunnelbohrern zusammengesetzt. Das spart nach Angaben des Unternehmens 65 Prozent an Treibhausgasen und 80 Prozent Strom.

In einer Halle der Herrenknecht AG Rebuild Services in Kehl, hängen frisch lackierte Rohrleitungen. © Benedikt Spether/dpa/Archivbild

Mit Blick auf Energie und Umwelt sowie Materialengpässe ist das sogenannte Remanufacturing auch bei anderen Firmen bliebt. Nach Angaben des Zentrums Ressourceneffizienz (ZRE) des Vereins Deutscher Ingenieure liegen die Umsätze auf dem Remanufacturing-Markt im zweistelligen Milliarden-Euro-Bereich, Tendenz steigend.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Wimbledon: Maria erreicht zweite Runde - Sextett um Petkovic raus

Gesundheit

Imvanex: EU liefert Affenpocken-Impfstoff aus

Tv & kino

Featured: Last Night in Soho: Die Erklärung zum Mystery-Thriller

Auto news

Update ab Spätherbst: DS7 bekommt neues Design und frische Technik

People news

Leute: Boris Becker klagt gegen Oliver Pocher

Internet news & surftipps

Computer: Chipdesigner Arm will nach Börsengang Autogeschäft ausbauen

Das beste netz deutschlands

Featured: iOS 16: Sperrbildschirm – so richtest Du ihn ein

Tv & kino

Featured: „Squid Game: The Challenge“: Netflix kündigt Squid-Game-Reality-Show der südkoreanischen Erfolgsserie an

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Anhalt-Bitterfeld: Zerbst: Produktionsanlage für «grünen» Wasserstoff entsteht

Regional baden württemberg

Jenaer Intershop AG profitiert vom Boom beim Online-Handel

Regional bayern

Wasserstoffzentrum: Söder: Wasserstoff als Baustein der Energiewende