Wenige Privatinsolvenzen in Baden-Württemberg

Die Zahl der Pleiten von Privatleuten in Baden-Württemberg ist im Bundesvergleich gering. Insgesamt sank die Zahl der Verbraucherinsolvenzen im ersten Quartal des Jahres deutlich - aus einem einfachen Grund.
Eine Person füllt einen Antrag zur Eröffnung eines Insolvenzverfahrens aus. © Fernando Gutierrez-Juarez/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Bundesweit haben im Südwesten im ersten Quartal des Jahres mit am wenigsten Privatleute einen Insolvenzantrag gestellt. Die Wirtschaftsauskunftei Crif zählte in Baden-Württemberg in den ersten drei Monaten des Jahres 20 Privatinsolvenzen je 100.000 Einwohner. Absolut seien es 2202 gewesen. Nur in Bayern gab es im Verhältnis noch weniger Verbraucherinsolvenzen (16). Im Bundesdurchschnitt waren es 27 je 100.000 Einwohner. Spitzenreiter war Bremen (50), gefolgt von Niedersachsen (39) und Hamburg (37).

Insgesamt hat es im ersten Quartal 2022 deutlich weniger Verbraucherinsolvenzen gegeben als ein Jahr zuvor. Mit 22.166 Fällen fiel die Zahl der Privatpleiten um gut 30 Prozent niedriger aus. Allerdings waren die Zahlen in den ersten drei Monaten 2021 infolge einer Gesetzesänderung stark gestiegen, die eine Befreiung von der Restschuld schon nach drei statt nach sechs Jahren möglich macht. Etliche Betroffene hatten nach Einschätzung von Experten daher mit ihrem Insolvenzantrag gewartet. Vergleicht man die jüngsten Zahlen mit dem ersten Quartal 2020, so ergibt sich ein Anstieg um neun Prozent.

© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Boss 'n' Soul: Bruce Springsteen verneigt sich vor der schwarzen Musik
Fußball news
Bundesliga: Bayern-Coach Nagelsmann blickt auf «Pay Day»
Musik news
Abschied: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 Jahren gestorben
People news
Auszeichnungen: Vergabe Literaturnobelpreis: Ukraine, Rushdie, Überraschung?
Internet news & surftipps
Spiele: Google stellt Games-Streamingdienst Stadia ein
Das beste netz deutschlands
Featured: iPhone 14 (Pro): So nutzt Du den Action Modus für die Kamera
Handy ratgeber & tests
Featured: Welches iPad für die Uni? Das solltest Du beim Kauf beachten
Job & geld
Urteil: Steuerfahnder dürfen nicht immer unangekündigt aufkreuzen
Empfehlungen der Redaktion
Job & geld
Sondereffekt im Vorjahr: Weniger Verbraucherinsolvenzen im ersten Quartal 2022
Regional nordrhein westfalen
Pleitenbilanz: NRW liegt bei Privatinsolvenzen über dem Bundesschnitt
Regional hessen
Bundesbilanz: Verbraucherpleiten in Hessen sinken weniger stark
Regional niedersachsen & bremen
Bundesbilanz: Meiste Verbraucherinsolvenzen in Bremen und Niedersachsen
Regional rheinland pfalz & saarland
Bundesbilanz: Verbraucherpleiten im Saarland am stärksten gesunken
Regional hamburg & schleswig holstein
Unternehmen: Im ersten Halbjahr 2022 deutlich weniger Insolvenzen
Job & geld
Finanzen: Achtung Schuldenfalle: Beratungsstellen beklagen Hürden
Regional mecklenburg vorpommern
Pandemie: Sieben-Tage-Inzidenz im Nordosten leicht gestiegen