Warmbadetag für Gärtner und Seerosen in der Wilhelma

Für eine Erfrischung ist das Wasser mit 28 Grad zu warm und der Neoprenanzug zu dick: Zweimal pro Woche steigen Gärtner in Schutzkleidung in den Seerosen-Pool des Stuttgarter Zoos, um die tropischen Pflanzen zu pflegen. Der Anzug schützt sie vor Verletzungen, denn die Riesenseerose Victoria hat sehr spitze Stacheln. Die Gärtner befreien die Seerosen von Algen, schneiden ihre Blätter zurück und entfernen verwelkte Blätter.
Eine Gärtnerin entfernt im Wasser des Seerosenteichs alte Blätter. © Bernd Weißbrod/dpa

Für die Gärtner und für die Seerosen ist im Sommer «immer Warmbadetag», sagte der Wilhelma-Sprecher Harald Knitter am Mittwoch. Schon seit 1851 züchtet der Zoologisch-Botanische Garten in Stuttgart Seerosen. «Das ist das absolute Herzstück der historischen Wilhelma.» Es gibt rund 40 verschiedene Seerosenarten und -sorten in dem Becken.

© dpa
Weitere News
Top News
2. bundesliga
2. Liga: HSV-Vorstand Wüstefeld tritt zurück - Boldt leitet Geschäfte
Musik news
Leute: «Gangsta's Paradise»-Rapper Coolio mit 59 gestorben
Tv & kino
Auktion: Drei Millionen Euro für den Aston Martin von James Bond
Reise
Ab Mitte Dezember: Bahn erhöht Preise im Fernverkehr um fast fünf Prozent
Auto news
Saftige Strafgebühren: BGH: Hohe Maut-Nachforderungen aus Ungarn zulässig
Musik news
Schwedischer Musiker: Firma von Abba-Sänger kauft Teile des Avicii-Songkataloges
Handy ratgeber & tests
Featured: Our Solar System: Googles AR-Ausstellung bringt Saturn, Venus & Co. via App in Dein Wohnzimmer
Das beste netz deutschlands
Eine Menge Detektivarbeit: «Immortality»: Mysteriöse Schnipsel-Suche wie im Kinofilm
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Tiere: Wilhelma: Sehr seltener Nachwuchs bei den Schabrackentapiren
Regional hessen
Universitätsgarten: Neue Gewächshausanlage im Botanischen Garten Gießen eröffnet
Das beste netz deutschlands
Getrocknete Schätze: Pflanzen im Online-Herbarium entdecken