Großer Schaden: Brand zerstört sechs Reihenhäuser

18.05.2022 Fast eine gesamte Reihenhausreihe brennt in einer Nacht nieder. Menschen werden zum Glück nicht verletzt. Der Schaden ist immens. Was war die Brandursache? Die Polizei ist sich nur in einem sicher.

Feuerwehrleute arbeiten an einem Brand in einem Reihenhaus in Offenburg (Ortenaukreis). © Christina Häußler/Einsatz-Report24/dpa

Ein Brand in einer Reihenhausreihe in Offenburg (Ortenaukreis) hat sechs Familien obdachlos gemacht. Verletzt wurde nach Angaben der Polizei zum Glück niemand. 25 Bewohner konnten sich bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch in Sicherheit bringen. Es entstand nach ersten Schätzungen ein Schaden in Millionenhöhe. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

Vorsätzliche Brandstiftung schließt die Polizei aus. Dazu gebe es bestimmte Erkenntnisse, die auf Nachfrage jedoch nicht näher erläutert wurden. «Wie das Feuer letztlich entstanden ist, wird noch ermittelt», sagte eine Polizeisprecherin.

Der Brand war mitten in der Nacht in einem Reihenhaus ausgebrochen. Als die alarmierten Rettungskräfte gegen 1.30 Uhr eintrafen, konnten sie die Häuser evakuieren; ein Übergreifen der Flammen auf fünf weitere Häuser konnten sie nicht verhindern. Sechs von acht Häusern der Reihe wurden völlig zerstört. Teils stürzten Decken ein. Der örtliche Gasversorger trennte die Gebäude von der Leitung wegen zusätzlichen Gasbränden.

Die Bewohner kamen zunächst bei Freunden, Verwandten, in Hotels oder in einer nahen Halle unter. Ein Bewohner wurde vorsorglich von einem Rettungsdienst untersucht. Rauchgasvergiftungen wurden aber nicht festgestellt. Rund 200 Feuerwehrleute und andere Rettungskräfte waren vor Ort. Die Löscharbeiten waren wegen der engen Bebauung schwierig und langwierig. Die Straßen rund um den Einsatzort wurden teilweise gesperrt.

Die Stadt stellte zwei Mitarbeiterinnen ab, «um die auch psychisch durch den Brand stark getroffenen Menschen rasch und unbürokratisch zu unterstützen», wie es hieß. Unter anderem gehe es darum, wichtige Dokumente neu zu beschaffen. Sofern gewünscht, besorge die Stadt auch eine Grundausstattung etwa an Bekleidung und Hygieneartikeln und begleite die Betroffenen zu Banken, Ärzten oder beim Einkauf.

Oberbürgermeister Marco Steffens (CDU) dankte den Einsatzkräften von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. «Mein Dank richtet sich insbesondere aber auch an die Nachbarschaft, die ich als sehr solidarisch und unterstützend wahrnehme», sagte er. «Es tut gut zu sehen, dass Offenburg in einer so schweren Situation zusammenhält.»

© dpa

Weitere News

Top News

1. bundesliga

Bundesliga: «Bild»: FCB will neues Angebot für Lewandowski ablehnen

Reise

«Grenzen der Freundschaft»: Eisenhüttenstadt: Ausstellung zeigt Reiselust der DDR-Bürger

Internet news & surftipps

Technik-Projekt: Pilot für digitale Parkplatzsuche für Lkw-Fahrer startet

Auto news

Zwischenbilanz: Ein Monat 9-Euro-Ticket: Hohe Nachfrage und weniger Stau

Tv & kino

Featured: Lightyear streamen: Wo und wann erscheint der Toy Story-Ableger im Heimkino?

Das beste netz deutschlands

Featured: Digital Detox mit Vodafone OneNumber: Gönn Dir digitale Auszeiten

Tv & kino

Featured: King of Stonks Staffel 2: Wird die deutsche Netflix-Serie fortgesetzt?

Tv & kino

Featured: Minions − Auf der Suche nach dem Mini-Boss | Kritik: Gesucht und gefunden!

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Offenburg: Brand von Reihenhäusern: «Keine Anzeichen von Fehlverhalten»

Regional baden württemberg

Brandstiftung: Carports, Autos und Häuser zerstört

Regional baden württemberg

Brand beschädigt drei Häuser: Ursache Gasheizung

Regional baden württemberg

Ermittlungen in Mehrfamilienhaus wegen Brandstiftung

Regional baden württemberg

Ortenaukreis: Zwei Verletzte und hoher Schaden bei Wohnungsbrand

Regional hamburg & schleswig holstein

Notfall: 75-Jährige nach Feuer in Seniorenwohnanlage gestorben

Regional baden württemberg

Darmstadt-Dieburg: Haus und drei Autos ausgebrannt: 500.000 Euro Schaden

Regional baden württemberg

Celle: Feuerwehr rettet Menschen und Tiere aus brennendem Haus