Hausbrand: Feuerwehr rettet Bewohner über Drehleiter

Die Feuerwehr hat nach einem Wohnhausbrand in Offenburg mehrere Bewohner über eine Drehleiter gerettet. Durch die Flammen seien drei Menschen verletzt worden, teilte die Polizei am späten Sonntagabend mit. Die Feuerwehr konnte den Brand zwar schnell löschen, allerdings ist das Haus derzeit nicht bewohnbar. Die Brandursache war zunächst unklar, der Sachschaden dürfte nach ersten Schätzungen im sechsstelligen Bereich liegen.
Blaulichter leuchten auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr. © Robert Michael/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Champions League: Bayerns Torspaß mit Mané und Sané: Lockeres 5:0 vor Dortmund
Musik news
Mit 90 Jahren: «Tochter eines Bergmanns»: Country-Star Loretta Lynn ist tot
Tv & kino
Medien: Privatfernsehen mit neuen Chefs auf Streamingkurs
Das beste netz deutschlands
Featured: iOS 16: So kannst Du das Suchfeld über dem Dock ausschalten
Tv & kino
Featured: The School for Good and Evil 2: Was wissen wir über die Fortsetzung?
Job & geld
Statistik: Zahl der Lehramtsabsolventen nimmt etwas zu
Auto news
Mit Benzintank oder Batterie: Neuer Maserati Granturismo kommt 2023
Internet news & surftipps
Elektronik: Europaparlament macht Weg für einheitliche Ladekabel frei
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Lübeck: Hoher Schaden bei Brand in denkmalgeschütztem Haus
Regional baden württemberg
Rettungseinsatz: Vier Verletzte nach Dachstuhlbrand: Mann in Lebensgefahr
Regional baden württemberg
Feuerwehreinsatz: Drei Verletzte bei Hausbrand: Anzug von Bräutigam gerettet
Regional baden württemberg
Münster: Hoher Schaden bei Brand in Autowerkstatt: Ein Verletzter
Regional baden württemberg
Feuerwehreinsatz: 43 Menschen müssen sich nach Hausbrand neue Bleibe suchen
Regional berlin & brandenburg
Feuerwehreinsatz: Brand in Berliner Pflegeheim
Regional baden württemberg
Landkreis Karlsruhe: Millionenschaden bei Wohnhausbrand in Bretten
Regional niedersachsen & bremen
Schaumburg: Brand eines Kuhstalls: Zehn Verletzte - mehrere tote Rinder