Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nasse Herbstferien im Südwesten: Wochenend-Verkehrswelle

Wer die Herbstferien in der Heimat verbringt, muss mit Regen und Gewittern rechnen. Für Autofahrer, Bahn- und Flugreisende gibt es einige Dinge zu beachten.
Verkehrswelle zum Wochenende
Autos stehen auf der Autobahn 8 in Fahrtrichtung München im Stau. © Marijan Murat/dpa

Mehr als eine Million Schüler starten am heutigen Freitag in Baden-Württemberg in die Herbstferien. Der Blick auf die Voraussage des Deutschen Wetterdienstes (DWD) verheißt für den Südwesten eher schmuddelige Bedingungen für Freiluft-Unternehmungen. «Das Wetter bleibt unbeständig mit Regen und Schauern, vor allem im Norden und Westen», sagte DWD-Meteorologe Peter Crouse am Donnerstag.

Im Süden bleibt es zumindest am Wochenende vermutlich eher trocken. Das Wochenende soll mild werden, stellenweise mit Temperaturen bis zu 19 Grad. Von der Wochenmitte an sollen die Höchstwerte bei etwa 15 Grad liegen. Es soll windig und in den Berglagen teils stürmisch werden.

ADAC empfiehlt Autoreisen am Sonntag oder Montag

Wer mit dem Auto dem Herbstwetter entfliehen möchte, sollte sich auf eingeschränkte Sicht durch Regen und besonders am kommenden Wochenende auf viel Verkehr einstellen. «Wenn man Stau vermeiden möchte, sollte man nicht am Freitag losfahren», sagte ein Sprecher des Allgemeinen Deutschen Automobil-Clubs (ADAC). An diesem Tag kämen Pendel-, Berufs- und Urlaubsverkehr zusammen, zudem seien Samstage beliebte Reisetage. Wer flexibel ist, solle eher am Sonntag oder Montag losfahren.

Baustellen gelten als eine der Hauptursachen für Staus. Davon gibt es laut ADAC Württemberg mit 93 Stück aktuell noch verhältnismäßig viele, im Sommer waren es durchschnittlich nur 79. Zu den staureichsten Abschnitten zählt die Baustelle auf der A8 bei Pforzheim. Sie landete im vergangenen Jahr mit 3253 Staustunden den Spitzenplatz in ganz Deutschland. Staus sind außerdem auf der A8 zwischen Karlsruhe und Ulm und der A5 rund um Karlsruhe zu erwarten.

An den Wochenenden sind Züge gut gefüllt

Die Deutsche Bahn geht von mehr Betrieb im Land aus. «Generell ist die Auslastung an den Wochenenden zum Ferienstart und Ferienende höher», sagte ein Bahn-Sprecher am Mittwoch. Besonders bei beliebten Ausflugzielen im Schwarzwald und am Bodensee könnten die Regionalzüge voll werden. In der App DB Navigator und online können sich Fahrgäste informieren, ob ihr Zug Verspätung hat, wie voll er ist und an welchem Gleis er abfährt.

Flugreisende sollten frühzeitig im Baden-Airpark eintreffen

Der Flughafen Karlsruhe/Baden-Baden ruft Reisende dazu auf, zweieinhalb bis drei Stunden vor Abflug am Flughafen zu sein. «Die Passagiere sollten mit mehr Andrang rechnen», sagte Eric Blechschmidt, Bereichsleiter Luftverkehr am Baden-Airpark. In diesem Jahr werden 43.000 Fluggäste in den Herbstferien erwartet - 30.000 waren es im vergangenen Jahr. Der Flughafen nimmt Thessaloniki wieder als Reiseziel im Winterflugplan auf. Nach den Herbstferien können Reisende vom 7. November an mit Freebird Airlines Europe nach Hurghada in Ägypten fliegen.

Flughafen Stuttgart erwartet weitgehend Normalbetrieb

«Wir rechnen nicht mit einer großen Reisewelle», sagte Johannes Schumm, Sprecher des Flughafens Stuttgart, am Mittwoch. Besonders Reisenden mit einem Abflug am frühen Morgen empfiehlt er, spätestens zwei Stunden vor Abflug beim Check-in zu sein. «Mehr als drei Stunden vor Abflug zu kommen, ist definitiv nicht notwendig.» Die Schalter öffneten ohnehin erst um 4.00 Uhr.

Der Andrang hält sich durch den Winterfahrplan ab Sonntag in Grenzen. In dieser Woche waren es etwa 200.000 Fluggäste, in der kommenden werden es nur etwa 150.000 sein. Ab kommenden Sonntag werden von Stuttgart aus Direktflüge nach Dubai und Stockholm mit Eurowings neu angeboten.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Can I Tell You a Secret? Die Wahre Geschichte zur True-Crime-Serie bei Netflix
Tv & kino
Can I Tell You a Secret? Die Wahre Geschichte zur True-Crime-Serie bei Netflix
ESC
Musik news
Bericht: Israels ESC-Beitrag löst Diskussionen aus
Finalistinnen zur
People news
Ohne Altersgrenze: 42-Jährige im Finale von «Miss Germany»
Google
Internet news & surftipps
Kartellamt darf Google-Interna an Konkurrenz geben
Breitbandausbau
Internet news & surftipps
EU-Kommission will digitale Infrastruktur ausbauen
iOS 17.4: Neue Emojis, Sideloading für Apps und mehr
Handy ratgeber & tests
iOS 17.4: Neue Emojis, Sideloading für Apps und mehr
Thomas Tuchel
Fußball news
Bayern-«Neuausrichtung» im Sommer ohne Tuchel
In der Urheimat des Karate
Reise
Ziegel, Ton und Plastik bricht: In der Urheimat des Karate