Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Motte befällt Kastanien: So kann man den Bäumen helfen

Braun gefleckte Kastanienblätter können ein Zeichen für den Befall von Miniermotten sein. Die Larven der Insekten fressen sich durch die Blätter und schwächen die Bäume. Besonders im Herbst können Anwohner den Kastanien helfen. Und dafür braucht es nur Rechen und Besen.
Motte befällt Kastanien
Ein von Miniermotten befallener Kastanienbaum ist in einer Allee auf dem Schlossplatz zu sehen. © Marijan Murat/dpa

Wer aufmerksam durch die Alleen in Südwest-Städten läuft, dem sind sie vielleicht schon aufgefallen: Viele Kastanienblätter haben braune Flecken. Das könne unter anderem ein Zeichen für den Befall durch Miniermotten sein, erklärt Christoph Schramm vom BUND Baden-Württemberg.

Die Larven der Insekten haben es dabei besonders auf die sogenannten Chloroplasten, die das Blattgrün speichern, abgesehen. «Das ist kein Todesurteil für die Kastanie», sagt der BUND-Waldreferent. Dennoch schwäche es die Bäume und mache sie anfälliger für Krankheiten.

Doch besonders im Herbst kann den Bäumen geholfen werden. Am effektivsten ist es nach Angaben des Experten, das heruntergefallene Laub zu entfernen. Denn darin befinden sich die Insekten. Wer also dem Kastanienbaum vor der Haustür einen Gefallen tun will, muss nur zu Rechen und Besen greifen. So kann laut Schramm die nächste Generation der Motten eingedämmt werden.

Doch das Laub darf nicht auf dem normalen Kompost oder unter einer Plane landen. Denn hier schlüpfen die Motten wieder. «Wer keinen Thermo-Komposter hat, für den ist die Biotonne die beste Wahl», sagt der Waldreferent.

Eine weitere Möglichkeit, den Bäumen zu helfen, ist, Nistkästen für Meisen aufzuhängen. Denn Kohl- und Blaumeisen gehören zu den natürlichen Fressfeinden der Miniermotten.

Manche Städte in Baden-Württemberg werden auch gegen die Motten aktiv. So wird zum Beispiel in Ludwigsburg an den betroffenen Stellen häufiger das Laub abgetragen und abgeholt, wie eine Sprecherin der Stadt mitteilt. Darüber hinaus gibt es kostenlose Laubsäcke für Anwohner an Alleen.

Die Rosskastanien-Miniermotte, auch als Biergartenmotte bekannt, stammt ursprünglich aus Südosteuropa. Um die Jahrtausendwende ist das Insekt als blinder Passagier über Transportwege auch nach Baden-Württemberg gekommen, wie der Experte erklärt. Nur die Weißblütige Rosskastanie wird von den Motten befallen.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Sophia Thiel und Alexandru Ionel
Tv & kino
«Let's Dance»: Erneut 30 Punkte - zwei Tanzpaare raus
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Volker Wissing
Internet news & surftipps
Wissing bei Digitalministerkonferenz: Einsatz von KI fördern
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Handy ratgeber & tests
iOS 18: KI-Funktionen und weitere Gerüchte zum Apple-Betriebssystem
Michael Stich
Sport news
Stich erhält Hall-of-Fame-Ring - Wimbledon-Schläger geklaut
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden