Hugo Boss legt im ersten Quartal deutlich zu

04.05.2022 Der Modekonzern Hugo Boss ist mit deutlichen Zuwächsen ins Jahr gestartet. So verbesserte sich der Umsatz um 55 Prozent auf 772 Millionen Euro, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Im Vorjahresquartal waren die Geschäfte noch stark durch die Restriktionen im Zusammenhang mit der Pandemie beeinträchtigt worden. Boss konnte nun die Umsätze über das Vor-Pandemie-Niveau hinaus steigern. Wachstumstreiber waren Europa und Amerika. In Osteuropa entwickele sich das Geschäft trotz des Krieges in der Ukraine und der damit verbundenen Aussetzung der Geschäftsaktivitäten in Russland weiter positiv.

Das Logo des Modekonzerns Hugo Boss an einem Outlet-Store am Firmensitz in Metzingen. © Bernd Weißbrod/dpa/Symbolbild

Das operative Ergebnis (Ebit) stieg trotz höherer Investitionen von einer Million auf 40 Millionen Euro. Niedrigere Rabatte konnten zudem den Angaben zufolge die hohen Frachtkosten mehr als ausgleichen. Beim Konzernergebnis schrieb Hugo Boss mit 26 Millionen Euro wieder schwarze Zahlen, nachdem im Vorjahreszeitraum noch ein Verlust von 8 Millionen Euro angefallen war. Die Jahresprognose wurde bestätigt.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Deutsches Tennis-Duell: Niemeier und Maria schreiben Wimbledon-Geschichten

Gesundheit

Asexualität: Wenn Sex im Leben keine Rolle spielt

Games news

Featured: Atari wird 50: Spielesammlung mit 90 Titeln zum Jubiläum angekündigt

Tv & kino

Featured: tvOS 16: Diese Funktionen erscheinen im Herbst 2022 für Apple TV

Tv & kino

Featured: Stranger Things 4 | Serienkritik: Blutige Tränen und düstere Zeiten

Das beste netz deutschlands

Online-Vertrag: Worauf Sie beim Kündigungsbutton achten sollten

Auto news

Goodyear Sightline: Die Reifen werden intelligenter

Das beste netz deutschlands

Featured: iPhone 12: So schaltest Du die Taschenlampe ein und aus

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Mode: Hugo Boss will mehr für Frauen produzieren

Wirtschaft

Mode: Hugo Boss überwindet Corona-Delle

Regional baden württemberg

Modekonzern Hugo Boss überwindet Corona-Delle

Regional bayern

Sportartikelhersteller: Puma mit Umsatzsprung im ersten Quartal

Regional baden württemberg

Mode: Hugo Boss schließt vorerst Läden in Russland

Regional hessen

Maschinenbau: Kion übertrifft gedämpfte Erwartungen: Keine Prognose

Regional baden württemberg

Thyssenkrupp schneidet besser ab als erwartet

Regional baden württemberg

Maschinenbau: Dürr senkt wegen Lieferkettenproblemen Margenprognose