Noch Fragen offen nach Chemieunfall in Mannheim

Knapp eine Woche nach dem Chemieunfall im Mannheimer Hafen ist weiterhin nicht ganz klar, wie es dazu kommen konnte. Der Überseecontainer, aus dem am vergangenen Dienstag giftige Gase ausgetreten waren, habe den internationalen Vorschriften für den Transport der darin gelagerten Substanzen entsprochen. Das sagte eine Sprecherin des Chemiekonzerns BASF, von dem der Container stammt, am Montag.
Auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs der Feuerwehr leuchtet ein Blaulicht. © David Inderlied/dpa/Symbolbild

Ob das in Fässern gelagerte Gefahrgut im richtigen Container und auch in den richtigen Fässern war, sei aber Gegenstand der Ermittlungen, betonte ein Sprecher des zuständigen Polizeipräsidiums in Göppingen. Bei der Staatsanwaltschaft Mannheim laufe ein Strafverfahren gegen Unbekannt. In dem für die Türkei bestimmten Container befinden sich knapp 200 Fässer mit dem Bleichmittel Hydrosulfit für die Textilindustrie.

Bei dem Gasaustritt waren 17 Menschen verletzt worden. Hydrosulfit ist bei sorgfältiger Handhabung ungefährlich. Wegen des Risikos einer Selbstentzündung mit Austritt von Schwefeldioxid und Schwefel ist es allerdings als Gefahrgut klassifiziert. Eine solche Selbstentzündung ist bisherigen Erkenntnissen zufolge wohl abgelaufen. Der BASF-Sprecherin zufolge sind gekühlte Container für den Transport dieser Substanz nicht vorgeschrieben.

Nach Angaben der Stadt Mannheim ist die Lage derzeit unverändert stabil. Die Fässer würden weiterhin gekühlt, bis die chemische Reaktion darin gestoppt ist. Wann die Fässer geöffnet werden könnten, sei noch nicht genau zu sagen. An diesem Dienstag sollte es hierzu im Rahmen einer Pressekonferenz genauere Informationen geben, sagte die Stadtsprecherin weiter.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Kamerun trotz historischem Sieg gegen Brasilien raus
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Musik news
Musik: Mariah Carey und Wham! erobern die Charts
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Panorama
Notfall: Nach Chemieunfall in Mannheim: Fässer werden weiter gekühlt
Regional baden württemberg
Mannheim: Feuerwehr rechnet nach Chemieunfall mit langem Einsatz
Regional baden württemberg
Mannheimer Hafen: Chemieunfall: Fässer sollen nächste Woche geöffnet werden
Regional baden württemberg
Ermittlungen: Nach Chemieunfall in Mannheim geht die Ursachensuche weiter
Panorama
Mannheim: Feuerwehr rechnet nach Chemieunfall mit langem Einsatz
Regional baden württemberg
Mannheim: Einsatz nach Chemieunfall beendet: Ursachenermittlung
Regional baden württemberg
Mannheim: Vier Wochen nach Chemieunfall: Kein Ende der Ermittlungen
Regional baden württemberg
Mannheim: Nach Chemieunfall: Fässer werden aus Container geborgen