Trumpf legt beim Umsatz wieder zu

Der Maschinenbauer Trumpf hat nach einer Corona-Flaute beim Umsatz wieder zugelegt. Nach vorläufigen Zahlen setzte der Laserspezialist im vergangenen Geschäftsjahr, das am 30. Juni endete, 4,2 Milliarden Euro um, wie das Unternehmen am Donnerstag in Ditzingen (Kreis Ludwigsburg) mitteilte. Das entspricht einem Plus von 20 Prozent. Im vorherigen Geschäftsjahr stagnierte der Umsatz noch bei 3,5 Milliarden Euro. Zuvor war dieser unter dem Einfluss des ersten Corona-Jahres leicht gesunken.
Das Logo des Maschinenbauers Trumpf ist auf einer Fassade zu sehen. © Marijan Murat/dpa/Archivbild

Der Auftragseingang stieg nach Angaben des Unternehmens um 42 Prozent auf rund 5,6 Milliarden Euro, nach 3,9 Milliarden Euro im Vorjahreszeitraum. Damit blieb Trumpf etwas unterhalb der eigenen Erwartungen. Im Januar hatte das Unternehmen noch mit einem Plus von 50 Prozent gerechnet.

Beim Umsatz machten sich die global gestörten Lieferketten deutlich bemerkbar, sagte Trumpf-Chefin Nicola Leibinger-Kammüller. «Wir konnten trotz eines hohen Auftragsbestands nicht so viele Maschinen- und Lasersysteme fertigen, wie möglich gewesen wäre.» Noch immer spüre Trumpf die Knappheit bei Halbleiter- und Elektronikkomponenten. «Im neuen Geschäftsjahr, das wir gerade mit gut gefüllten Auftragsbüchern begonnen haben, wird uns die Unsicherheit in den globalen Lieferketten noch einige Zeit begleiten», sagte Leibinger-Kammüller.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
8. Spieltag: Bremen überrollt Gladbach und sorgt für Clubrekord
Tv & kino
Filmfest Hamburg: Fatih Akin und Diane Kruger feiern «Rheingold»-Premiere
Games news
Featured: Slime Rancher 2: Tipps – Nektar abbauen, Strahlendes Erz finden & mehr
People news
Britisches Königshaus: Prinz William fordert mehr Sicherheit für Kinder im Internet
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Internet news & surftipps
Autobauer: Tesla-Chef Musk führt Roboter-Prototypen vor
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Regional thüringen
Medizintechnik: Meditec-Vorstandschef: So dickes Auftragsbuch wie noch nie
Regional baden württemberg
Technologiekonzern: Voith steigert im ersten Halbjahr Umsatz und Gewinn
Regional bayern
Bilanz: Siemens Energy stellt Jahresprognose auf den Prüfstand
Internet news & surftipps
Informationstechnologie: Trotz Auftragsboom: Deutsche Robotik-Branche kürzt Prognose
Regional thüringen
Halbjahreszahlen: Thüringer Industrie nur mit leichtem Auftragsplus
Regional bayern
Bremsenhersteller: Knorr-Bremse verdient deutlich weniger
Regional baden württemberg
Mehr Aufträge: Roboterbauer Kuka nach Corona-Delle: Hoher Auftragseingang
Regional baden württemberg
Maschinenbau: Dürr senkt wegen Lieferkettenproblemen Margenprognose