Stuttgart weitet Videobeobachtung deutlich aus

25.05.2022 Fast genau zwei Jahre nach den nächtlichen Ausschreitungen in der Stuttgarter City setzt die Stadt deutlich mehr Videokameras ein, um die Lage an den zentralen Plätzen besser überwachen zu können. Von diesem Freitag an werden 23 Kameras an sieben Standorten angeschaltet, ein weiterer soll bis Ende August in Betrieb genommen werden, kündigte die Stadt am Mittwoch an. «Optimierte Videobeobachtung rund um den Schlossplatz bringt uns allen mehr Sicherheit», erklärte Stuttgarts Oberbürgermeister Frank Nopper (CDU). Die neuen Kameras sollen der Polizei helfen, mutmaßliche Täter zu ermitteln und schnell einzugreifen. Schon seit Juni 2021 nutzt sie fünf Kamerastandorte des Finanzministeriums.

Überwachungskameras sind an einem Masten. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) sprach von einem «Meilenstein auf dem gemeinsamen Weg zu noch mehr Sicherheit in der Stuttgarter Innenstadt». Das Land und die Stadt hatten nach der sogenannten Krawallnacht im Juni 2020 eine Sicherheitspartnerschaft vereinbart und einen Zehn-Punkte-Plan aufgestellt. Es kontrollieren nun mehr Polizisten im Stadtzentrum, auch die Beleuchtung und die Videoüberwachung sind Themen.

Die Kameras sind nach Angaben der Stadt an Wochenenden zwischen Freitag und Sonntag sowie vor Feiertagen jeweils nachts und bis in die Morgenstunden in Betrieb. «Hintergrund ist, dass es in diesem Zeitraum in der Vergangenheit verstärkt zu Straftaten in der Innenstadt gekommen ist», teilte die Stadt mit. Während der übrigen Zeiten seien die Kameras ausgeschaltet. Der Datenschutzbeauftragte des Landes sei in die Planungen eingebunden gewesen.

Mit der erweiterten Videokontrolle reagieren Stadt und Polizei auf die Stuttgarter «Krawallnacht» sowie auf viele weitere nächtliche Ausschreitungen und Gewaltausbrüche in der Vergangenheit.

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Auszeichnungen: Drama «Lieber Thomas» räumt beim Deutschen Filmpreis ab

Sport news

Finals in Berlin: Kanurennsport: Kretschmer und Hake holen Gold

People news

Deutscher Filmpreis: Matthias Schweighöfer: Trinke keinen Alkohol mehr

People news

Schauspieler: Kostja Ullmann spart Energie: Sitze rum und tue nichts

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Wohnen

Bundestagsbeschluss: Energieversorger dürfen Verträge nicht mehr spontan kündigen

Internet news & surftipps

Künstliche Intelligenz: Amazon zeigt Software für schnelle Stimm-Imitation

Empfehlungen der Redaktion

Regional baden württemberg

Sicherheit: Für eine sichere Innenstadt: Stuttgart will Waffen verbieten

Regional baden württemberg

Waffenverbot: Keine Waffen und mehr Feiern: Stuttgart will sicherer werden

Regional baden württemberg

Innenministerium: Pläne für messerfreie Zonen: Vorreiter Stuttgart

Regional baden württemberg

Polizeiarbeit: Polizei stattet 100 Einsatzwagen mit Kameras aus

Regional nordrhein westfalen

Duisburg: Nach Schusswechsel: Polizei setzt auf Videoüberwachung

Regional baden württemberg

Gewerkschaft: Verdi-Warnstreiks im Erziehungsdienst: Viele Kitas betroffen

Regional baden württemberg

Überwachung: Videoanhänger der Polizei häufig kaputt

Regional baden württemberg

Kunstmuseum als «Museum des Jahres 2021» ausgezeichnet