Nach Großeinsatz: 34-Jähriger wieder auf freiem Fuß

Nach einem Großeinsatz der Polizei in der Heilbronner Innenstadt befindet sich der mutmaßliche Verursacher wieder auf freiem Fuß. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, soll der 34-Jährige mit einer Schreckschusswaffe am Donnerstagabend mehrere Schüsse in einem Parkhaus abgegeben und sich anschließend in einem ehemaligen Hotel verschanzt haben. Auf dem Weg dorthin soll er die Waffe offen bei sich getragen haben. Nach Polizeiangaben handelt es sich um einen authentischen Nachbau einer Maschinenpistole.
Ein Mann trägt Handschellen. © Stefan Sauer/dpa/Illustration

Die Polizei nahm den Mann am Donnerstag gegen 23.30 Uhr in einer Wohnung des ehemaligen Hotels fest. Die Schreckschusswaffe wurde sichergestellt. Während des Einsatzes wurde die Innenstadt für mehrere Stunden großräumig abgesperrt. Nach Angaben der Beamten war eine mittlere zweistellige Zahl von Polizisten im Einsatz, darunter Spezialkräfte. Verletzt wurde niemand.

Dem Mann wird nun ein Verstoß gegen das Waffengesetz vorgeworfen. Weil in seiner Wohnung Betäubungsmittel gefunden wurden, wird er außerdem wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz angezeigt. Die Ermittlungen dauern an.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
People news
Schauspieler: Alec Baldwin nach Todesschuss bei Western-Dreh angeklagt
Fußball news
Transfermarkt: Sabitzer auf Leihbasis bis Saisonende zu Manchester United
Wohnen
Problem im Winter: Schimmelflecke durch sparsames Heizen: So wird man sie los
Internet news & surftipps
Streaming: Spotify hat mehr als 200 Millionen Abo-Kunden
Das beste netz deutschlands
Featured: Auf der Apple Watch Mobilfunk einrichten – im Guide erklärt
Auto news
Unter Strom: Mercedes rückt GLE mit Facelift näher an die E-Modelle
Tv & kino
Featured: Das Mädchen im Schnee, Staffel 2: Wie könnte die Thrillerserie bei Netflix weitergehen?
Tv & kino
Film: Biopic über Michael Jackson geplant - mit Jaafar Jackson