Mann versucht WG-Betreuer zu töten: Untersuchungshaft

Weil er mutmaßlich den Betreuer seiner Wohngemeinschaft in Heidelberg mit einem Messer töten wollte, ist ein Mann in Untersuchungshaft gekommen. Der 24-Jährige steht im Verdacht des versuchten Totschlags in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung, wie Polizei und Staatsanwaltschaft am Dienstag mitteilten. Der 44 Jahre alte Betreuer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus. Der Verdächtige soll am Donnerstag in der Unterkunft für junge Erwachsene seinen Betreuer körperlich angegriffen und mit dem Messer verletzt haben. Das Motiv war zunächst unklar, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft sagte. Erst als ein weiterer Bewohner dazu eilte, ließ der mutmaßliche Angreifer von dem Betreuer ab und ging auf andere Menschen in der Wohnung los. Diese und der Verletzte konnten fliehen und die Wohnungstür von außen verschließen. Die Polizei nahm den Verdächtigen in der Wohngemeinschaft fest.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. © Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild
© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Sport news
Triathlon: Kult-Challenge Roth mit Top-Feld und Kienle-Abschied
Internet news & surftipps
UN-Bericht: UN: Nordkoreas Hacker stehlen Rekordsummen - Kim rüstet auf
Internet news & surftipps
Bundesamtes für Sicherheit: Claudia Plattner wird neue BSI-Präsidentin
Familie
Nach Sorgen fragen: Erdbeben-News: Eltern sollten Kinder-Ängste ernst nehmen
Das beste netz deutschlands
Featured: Galaxy-S23-Kamera: Auflösung ändern und Bildformat einstellen
Auto news
Mehr Reichweite und Auswahl: Mercedes bringt neuen eSprinter    
Tv & kino
Featured: 10 Tage eines guten Mannes: Alles zu Netflix-Start, Besetzung und Handlung
Tv & kino
Featured: Fußball live mit DAZN: GIGA 5G von Vodafone gibt Anpfiff für die Echtzeit-Übertragung