Liftverbund Feldberg will Energie sparen

Die Energiekrise mit steigenden Preisen für Strom und Gas zwingt auch die Skigebiete zum Energiesparen. Die 14 Liftanlagen des Liftverbundes Feldberg im Schwarzwald sollen ab der kommenden Saison möglichst nicht mehr gleichzeitig laufen, sondern abhängig von der Nachfrage eingesetzt werden. Mit 6 der 14 Anlagen könne man das gesamte Pistengebiet ohne Einschränkungen in der Qualität abdecken, sagte der Liftverbundsvorsitzende Johannes Albrecht am Montag. Man wolle nachfrageorientiert und möglichst flexibel arbeiten und die Anlagen je nach Besucherandrang einsetzen. Zuvor hatte der SWR berichtet.
Skifahrer und Snowboarder sitzen im Lift am Seebuck auf dem Feldberg im Schwarzwald. © Patrick Seeger/dpa/Archivbild

Was an Kosten dadurch eingespart werden könne, sei noch nicht bekannt, sagte Albrecht. Die Preise für Energie, die künftig zu bezahlen seien, stünden noch nicht fest. Man verwende seit Jahren bereits Ökostrom.

In der kommenden Saison werde man für die Pistenbullys - Fahrzeuge, mit denen die Schneefläche präpariert wird - zudem Biodiesel einsetzen. «Das führt zu 90 Prozent Einsparung beim CO2-Ausstoß», sagte Albrecht. Die Skisaison am Feldberg startet Anfang Dezember.

© dpa
Weitere News
Top News
Auto news
Klassiker unter Strom: Auch als Kombi: Opel fährt elektrischen Astra vor
Tv & kino
Sexualisierte Übergriffe: Maria Schrader: Umdenken in der Filmbranche seit #MeToo
Fußball news
Fußball-WM: Pulisic-Tor: USA nach Sieg gegen Iran im Achtelfinale
Job & geld
Arbeitsunfähigkeit melden: Arbeitsunfähigkeit melden: So funktioniert das neue eAU-Verfahren
Games news
Featured: Warhammer 40k: Darktide – Übersicht aller Klassen
Internet news & surftipps
Verbraucher: EU-Einigung: Online-Einkäufe sollen sicherer werden 
Tv & kino
TV-Tipp: Zweiteiler «Alice» mit Nina Gummich in der ARD 
Das beste netz deutschlands
Featured: RealityOS: Das verrät die Software über Apples Mixed-Reality-Headset
Empfehlungen der Redaktion
Regional baden württemberg
Freizeit: Feldberg bereitet Skisaison vor: Sparen bei Liften
Reise
Neues Preissystem: Skigebiet Feldberg wird teurer
Reise
Kalte Sitze, höhere Preise: Ein Ausblick auf die Skisaison
Regional baden württemberg
Freizeit: Skifahren auf der Schwäbischen Alb wird teurer
Job & geld
Studie: Vielen Jugendlichen fehlt Durchblick bei Berufswahl
Wohnen
Alternatives Heizen: Lohnen sich kleine Windanlagen im Garten?
Regional baden württemberg
Energie: Kommunen wollen Energie sparen: Zusammenschluss in Baden
Regional baden württemberg
Engpass: Bürger zum Energiesparen animieren: «EnergiePakt»