Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Frank Schmidt: «Jetzt sind die Dinge anders»

2:0 führen und noch in Gefahr geraten: Das passierte Heidenheim zuletzt immer wieder. Trainer Frank Schmidt warnt vor den neuen Herausforderungen in der Bundesliga.
Frank Schmidt
Heidenheims Trainer Frank Schmidt bei der Pressekonferenz nach dem mit 2:5 verlorenen Spiel. © Bernd Weißbrod/dpa

Am Ende eines «gebrauchten Tages» verkündete Trainer Frank Schmidt ein paar bittere Wahrheiten für den 1. FC Heidenheim. «Das ist Anschauungsunterricht, wie es läuft in der Bundesliga. Wir dürfen nicht ganz so brav verteidigen. Du musst auch mal wehtun. Heidenheim gewinnt sowieso, wenn man 2:0 führt - das war 2. Liga. Jetzt sind die Dinge anders», sagte Schmidt am Sonntagabend nach dem 2:5 (2:3) gegen den FC Augsburg, bei dem der Aufsteiger - einmal mehr - eine Zwei-Tore-Führung verspielt hatte.

Zum dritten Mal in dieser Spielzeit ließ Heidenheim den Gegner nach einem 2:0 zurückkommen. Beim 2:3 gegen Hoffenheim und nun gegen Augsburg wurde dies bestraft, gegen Bremen gelang danach trotzdem noch ein Heimsieg. Die Defensive ist der Knackpunkt für den Aufsteiger. «20 Gegentore in acht Spielen, das ist zu viel», stellte Schmidt ernüchtert fest. Dass sein Team nach einer 2:0-Führung noch so hergespielt werde, war für den Trainer nach über 16 Jahren Amtszeit beim FCH auch neu. «Ich kann mich nicht erinnern, dass ich das mal erlebt habe.»

Mit sieben Punkten ist der Neuling dennoch ordentlich auf Kurs. Hilfreich ist vor allem die Heimstärke, die Siege über Bremen (4:2) und Union Berlin (1:0) brachte. Die enorme Qualität quasi aller Widersacher bereitet Schmidt trotzdem Sorge. «Wir kennen das nicht. Das ist Bundesliga», sagte er. Der völlig frustrierte Torhüter Kevin Müller nannte die fünf Gegentreffer «enttäuschend, bitter und ärgerlich». Dabei hatte es nach frühen Toren durch Tim Kleindienst und Jan-Niklas Beste noch gut ausgesehen. «Das ist ein schwerer Schlag. Da muss jeder hart mit sich sein», forderte Müller.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Berlinale 2024
Tv & kino
Israel-Hass auf Berlinale-Bühne: Festival geht auf Distanz
Justine Triet
Tv & kino
Preise für «Past Lives» und «Anatomie eines Falls»
Berlinale 2024
Tv & kino
Berlinale: Kritik an israelkritischen Äußerungen bei Gala
Streaming
Internet news & surftipps
Netzkosten: Mobilfunkfirmen sehen US-Konzerne in der Pflicht
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Das beste netz deutschlands
Xiaomi 14: iPhone-Feeling mit Turboladung
Google
Internet news & surftipps
Googles KI generiert keine Bilder von Personen mehr
Niko Kovac
1. bundesliga
«Trügerische Geschichte»: Wolfsburg-Trainer zu Abstiegskampf
ÖPNV-Warnstreik: Was Pendler, Schüler und Co. wissen müssen
Job & geld
ÖPNV-Warnstreik: Was Pendler, Schüler und Co. wissen müssen