Frauenleiche in Kofferraum: Mordanklage gegen Ehemann

Im Fall einer im Kofferraum eines Autos in Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis) gefunden Frauenleiche hat die Staatsanwaltschaft Mordanklage gegen den Ehemann erhoben. Dem 66-Jährigen werde vorgeworfen, im Juni dieses Jahres seine damals 64-jährige Frau zu Hause überraschend angegriffen und vermutlich mit einem Hammer erschlagen zu haben, teilte die Staatsanwaltschaft Heidelberg am Donnerstag mit. Sie gehe davon aus, der Mann heimtückisch und aus Habgier gehandelt habe, um sich Hinterbliebenenleistungen zu verschaffen.
Ein Justizbeamter steht in einem Gerichtssaal. © Friso Gentsch/dpa/Symbolbild

Der Anklage zufolge hat der Mann seiner Frau einen einzigen wuchtigen Schlag versetzt, an dessen Folgen sie kurz darauf starb. Dann soll er die Tote in den Kofferraum ihres Autos gelegt haben, zu einem Parkplatz am Rande eines Gewerbegebiets in Sinsheim gefahren sein und den Wagen dort abgestellt haben. Dort wurde die Leiche später gefunden.

Das Schwurgericht am Landgericht Heidelberg plane im Januar und Februar 2023 insgesamt acht Verhandlungstage für den Prozess ein. Es gelte die Unschuldsvermutung. Dem Mann droht im Fall einer Verurteilung wegen Mordes eine lebenslange Freiheitsstrafe.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: «Nicht die Mülleimer der Nation»: Schiri erklärt Trainer-Rot
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT bekommt Bezahlversion mit Abo-Modell
Tv & kino
Antikriegsdrama: «Im Westen nichts Neues» für US-Filmschnittpreise nominiert
People news
Elvis-Tochter: Priscilla Presley erinnert an Tochter Lisa Marie
People news
Musikpreise: First Lady Jill Biden mit Auftritt bei den Grammys
Das beste netz deutschlands
Neues Topmodell: Samsung spendiert S23 Kamera mit 200 Megapixeln
Handy ratgeber & tests
Featured: Samsung Galaxy S23-Serie: Das S23, S23+ und S23 Ultra im Hands-on
Wohnen
Energiespargeräte betroffen: Bundesnetzagentur stoppt Verkauf von verbotenen Produkten