Netze BW testet Gasversorgung mit 30 Prozent Wasserstoff

26.06.2022 Der Verteilnetzbetreiber Netze BW geht in den kommenden Wochen mit einem Pilotprojekt zur Gasversorgung mit fast einem Drittel Wasserstoff in eine entscheidende Phase. Im Juli soll ein Teil des Erdgasnetzes in Öhringen (Hohenlohekreis) abgetrennt und eigenständig versorgt werden. In dieser «Insel» wird nach Angaben der EnBW-Tochter nach und nach der Anteil von Wasserstoff auf bis zu 30 Prozent erhöht. Rund 30 Haushalte seien eingebunden, sagte Projektleiterin Heike Grüner der Deutschen Presse-Agentur.

Ein Wasserstofftank steht vor einem Gas-Verteilzentrum. © Bernd Weißbrod/dpa/Archivbild

Mit der «Wasserstoff-Insel Öhringen» will Netze BW zeigen, dass schon heute bis zu 30 Prozent Wasserstoff ins Erdgasnetz eingespeist werden können - ohne dass die bestehende Infrastruktur aufwendig angepasst werden muss. Wasserstoff gilt als klimaschonende Alternative zu Erdgas, gerade wenn er mit Hilfe von erneuerbaren Energien hergestellt wird. Noch ist die Technologie aber nicht so weit ausgereift, dass sie großflächig eingesetzt werden könnte.

© dpa

Weitere News

Top News

Internet news & surftipps

Studie: Jugendliche etwas weniger online - aber mehr als vor Corona

Sport news

European Championships: Geher Linke holt EM-Silber

Musik news

Tonträger: Totgesagt und doch noch da: 40 Jahre Musik-CD

People news

US-Rapper: Asap Rocky wegen Schusswaffen-Vorfalls angeklagt

Familie

Kinderaugen: Schulstart: Kurzsichtigkeit erkennen und vorbeugen

Handy ratgeber & tests

Kolumne: Motorola Moto G42 im Test: Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Tv & kino

Phantastische Tierwesen: Mads Mikkelsen, Johnny Depp und Grindelwald

Auto news

Skoda Enyaq kriegt Software-Update : Mehr Ladeleistung und Reichweite

Empfehlungen der Redaktion

Regional niedersachsen & bremen

Energie: Land fördert Wasserstoff-Pilotprojekt von Uniper

Regional baden württemberg

Energiekonzern : Ukraine-Krieg: Versorgungssicherheit hat für EnBW Priorität

Regional baden württemberg

Umweltverschmutzung: Gezielte Suche nach Geisternetzen im Meer

Regional baden württemberg

Stuttgart schließt sich Initiative für Tempo 30 an

Regional baden württemberg

Göppingen: Technik soll Insekten vor Tod durch Straßenlampen schützen

Regional baden württemberg

Energie: EnBW will Flüssiggas über Terminal Stade beziehen

Wirtschaft

Energie: Für mehr Klimaschutz - Was Gaskraftwerke leisten könnten

Regional baden württemberg

Energie: Neuer EnBW-Chef kommt von Rolls-Royce Power Systems