Frasers erhöht Beteiligung an Hugo Boss weiter

22.06.2022 Der britische Einzelhändler und Sportmodehersteller Frasers Group hat seine Anteile an dem Modekonzern Hugo Boss weiter aufgestockt. Frasers halte nun direkt 4,9 Prozent der Stammaktien, teilte das Unternehmen am Mittwoch über eine Pflichtmitteilung der Londoner Börse mit. Zudem habe der Konzern über Finanzinstrumente zusätzlich Zugriff auf nunmehr 26 Prozent an Hugo Boss. Insgesamt sei Frasers damit insgesamt mit bis zu 900 Millionen Euro an den Metzingern engagiert.

Eine Schaufensterpuppe steht vor dem Schriftzug des Unternehmens. © Sebastian Gollnow/dpa/Archivbild

Frasers hatte in den vergangenen Monaten die Beteiligung immer wieder erhöht, zuletzt im April, als die Briten einen Anteil von 2,1 Prozent sowie Optionen über 23,2 Prozent vermeldeten. Die Beteiligung bezeichnet Frasers als «strategisch». Im vergangenen Jahr hatte der Konzern Spekulationen zurückgewiesen, dass eine Übernahme von Hugo Boss geplant sei. Größter Aktionär bei dem deutschen Modekonzern ist die italienische Familie Marzotto, die über ihre Gesellschaften PFC und Zignago letzten Angaben zufolge auf eine Beteiligung von 15 Prozent kommt.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Hollywood: Oscar-Preisträger Jamie Foxx verkaufte früher Damenschuhe

People news

US-Schauspielerin: Familie: Anne Heche wird Unfall wohl nicht überleben

1. bundesliga

Bundesliga: Streich: Klimakrise «schlimm und besorgniserregend»

People news

Leute: Barmherziger Beobachter menschlicher Komödie: Sempé ist tot

Auto news

Verkehrsrecht: Auf dem Standstreifen fahren: Im Ausnahmefall erlaubt?

Tiere

Der geteilte Hund: Wann Dogsharing funktioniert - und wann nicht

Handy ratgeber & tests

Featured: Galaxy Watch5 und Watch5 Pro: Das steckt in Samsungs neuen Wearables

Das beste netz deutschlands

Featured: Schutz vor Blitzschäden: So kannst Du Deine Technik bei Gewitter schützen

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Mode-Unternehmen: Hugo Boss verdoppelt Ergebnis auf 100 Millionen Euro

Regional baden württemberg

Mode: Hugo Boss schließt vorerst Läden in Russland

Wirtschaft

TV-Konzern: Berlusconi erhöht ProSiebenSat.1-Beteiligung

Regional baden württemberg

Ukraine-Krieg: Tui-Großaktionär Mordaschow ordnete Beteiligung neu

Internet news & surftipps

Soziales Netzwerk: Twitter-Aktionär startet Sammelklage gegen Elon Musk

Regional baden württemberg

Verhandlungen: Tarifeinigung: Mehr Geld und längerer Kündigungsschutz

Regional rheinland pfalz & saarland

Hunsrück-Flughafen Hahn: Insolvenzverwalter: Interesse an Flugbetrieb am Hahn

Wirtschaft

Gewerkschaften: Tarif für Postbank: Mehr Geld und längerer Kündigungsschutz