Förster: Labbadias Rückkehr zum VfB «eine gute Entscheidung»

Der frühere Fußball-Europameister Karlheinz Förster begrüßt die Rückkehr von Bruno Labbadia auf die Trainerbank des Bundesligisten VfB Stuttgart. «Das ist eine gute Entscheidung», sagte der langjährige VfB-Profi der Deutschen Presse-Agentur am Montagabend. «Ich halte viel von Bruno und kenne ihn gut. Er ist ein erfahrener Coach, der dem Club in der aktuellen Situation helfen wird.»
Karlheinz Förster spricht. © Arne Dedert/dpa/Archivbild

Labbadia, der schon zwischen 2010 und 2013 bei den Schwaben unter Vertrag stand, war am Montag als Nachfolger des im Oktober freigestellten Pellegrino Matarazzo präsentiert worden und soll die abstiegsbedrohten Schwaben zum Klassenerhalt führen. Interimstrainer Michael Wimmer verließ den 16. der Tabelle «einvernehmlich».

«Die letzten Monate waren sehr unruhig. Es ist für den gesamten Verein wichtig, dass die Mannschaft wieder erfolgreicher spielt», sagte Förster, der mögliche Ansatzpunkte von Labbadia erkannt hat. «Es geht erst einmal darum, die Mannschaft zu stabilisieren und wenige Gegentore zu kassieren. Gelingt das, kann der Verein in der Liga bleiben.»

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
Fußball news
DFB-Pokal: «Nicht die Mülleimer der Nation»: Schiri erklärt Trainer-Rot
People news
Fernsehen: Judith Rakers: Stadtleben passte nicht mehr richtig
Job & geld
Freistellung von der Arbeit: Pflegende Angehörige: So klappt die Familienpflegezeit
People news
Fernsehen: Schauspieler Matthias Koeberlin: Österreicher sind lustiger
Internet news & surftipps
Studie: Nachholbedarf bei «smarter Mobilität» in deutschen Städten
Internet news & surftipps
Künstliche Intelligenz: ChatGPT bekommt Bezahlversion mit Abo-Modell
Internet news & surftipps
Facebook-Konzern: Meta übertrifft Erwartungen trotz Umsatzrückgangs
Tv & kino
Antikriegsdrama: «Im Westen nichts Neues» für US-Filmschnittpreise nominiert