Frau sticht Mann auf Bahnhofsvorplatz mit Messer in Rücken

Bei einem Streit hat eine Frau in Friedrichshafen ihren Bekannten mit einem Taschenmesser in den Rücken gestochen. Streifenbeamte sahen die Auseinandersetzung am Montag auf dem Bahnhofsvorplatz und nahmen die alkoholisierte 60-Jährige vorläufig fest, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Die Frau kam wegen ihres psychischen Ausnahmezustands in eine Fachklinik. Der 44 Jahre alte Mann kam verletzt, aber nicht in Lebensgefahr in ein Krankenhaus.
Ein Streifenwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht. © Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
© dpa
Weitere News
Top News
Musik news
Musik: Musikwelt trauert um Fleetwood-Mac-Musikerin Christine McVie
Fußball news
Fußball-WM in Katar: Bierhoffs Votum für Füllkrug: «Zentraler Stürmer immer gut»
Reise
Weitgehend unentdeckte Perlen : Südosten Europas will 2023 mit Kulturhauptstädten glänzen
Auto news
Mehr Luxus: Bringt Genesis den G90 nach Europa?
Das beste netz deutschlands
Ladeverhalten und Akkuanzeige: iPhone-Update: Apple werkelt weiter an iOS 16
Das beste netz deutschlands
Gleicher Preis für alle?: Online-Shoppen: Verstöße gegen Geoblocking-Verordnung melden
Das beste netz deutschlands
Featured: Black Week-Deals bei Vodafone: Sichere Dir die neusten Samsung-Smartphones zum Top-Preis
People news
Film: Diane Kruger: «Wollte lange keine Kinder haben»
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Prozess: Tödlicher Messerstich: Angeklagter beruft sich auf Notwehr
Panorama
Kriminalität: Toter und Schwerverletzte bei Messerangriff in Frankfurt
Regional baden württemberg
Bodenseekreis: Mann in Flüchtlingsunterkunft starb an Stichverletzung
Regional baden württemberg
Esslingen: 36-Jährige soll auf Partner eingestochen haben: U-Haft
Regional thüringen
Urteil: Tödliche Messerstiche: Freispruch für Angeklagten im Prozess
Regional baden württemberg
Ermittler: Angreifer von Ulmer Münster soll in Psychiatrie bleiben
Regional baden württemberg
Staatsanwaltschaft: Frau wegen mutmaßlichen Mordes in U-Haft: Kein Geständnis
Regional nordrhein westfalen
Prozess: Mutter erstochen und Kopf abgetrennt: Sohn schweigt