Varta kassiert Ziele für 2022 und drittes Quartal

Der Batteriehersteller Varta hat seine Ziele für dieses Jahr wegen der gestiegenen Energiepreise kassiert. Sowohl der Ausblick für das laufende Geschäftsjahr als auch die Prognose für das dritte Quartal müssten zurückgezogen werden, teilte das im MDax notierte Unternehmen am Freitag in Ellwangen mit. Derzeit sei es nicht möglich, neue Prognosen abzugeben.
Das Varta-Logo ist an Batterien der Varta AG zu sehen. © Marijan Murat/dpa/Illustration

Das Management könne die hohen Energiepreise nur begrenzt und verzögert an Kunden weitergeben, hieß es. Zusätzlich verzögerten sich zwei große Aufträge. Bereits Anfang August hatte Varta seine Jahresziele wegen trüberer Konjunkturaussichten und hoher Kosten gesenkt. Die Varta-Aktien brachen nach Bekanntwerden der Nachricht um fast ein Fünftel auf den tiefsten Stand seit Mitte 2019 ein.

© dpa
Weitere News
Top News
Formel 1
Formel 1: Darauf muss man beim Großen Preis von Singapur achten
Internet news & surftipps
Finanzen: Bitcoin: Virtuelles Schürfen wird immer klimaschädlicher
Tv & kino
ProSieben-Show: «Masked Singer»: Katja Burkard als erste Prominente enttarnt
Games news
Featured: FIFA 23: Die besten Tipps für den Start ins Spiel
Tv & kino
Filmfest Hamburg: Fatih Akin und Diane Kruger feiern «Rheingold»-Premiere
Handy ratgeber & tests
Featured: Archero-Tipps: Gibt es Cheats oder Promo-Codes für das Handyspiel?
Handy ratgeber & tests
Featured: Gibt es Promo-Codes im Oktober 2022 zu RAID: Shadow Legends?
Wohnen
Hydraulischer Abgleich : Nicht umlegbar: Kosten für Heizungsoptimierung
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Börse in Frankfurt: Dax mit kräftigen Verlusten - Rezessionssorgen belasten
Wirtschaft
Börse in Frankfurt am Main: Dax bleibt trotz Verlusten über 13 000 Punkten
Wirtschaft
US-Märkte: Anleger an US-Börsen ziehen Reißleine vor Tech-Zahlen
Wirtschaft
Börse: Russischer Gasstopp nach Europa zieht Dow nach unten