V-Gaming siegt überraschend bei Dota 2 Champions League

V-Gaming hat im Finale der Dota 2 Champions League Season 3 Hellraisers mit 3:0 besiegt. Das noch unbekannte kasachische Team überraschte mit einem ersten Platz in der Gruppenphase des Turniers, den es in den Gesamtsieg umwandeln konnte.

Woher die plötzliche Spielstärke von V-Gaming kommt, bleibt für viele ein Rätsel. Das Team ist bisher in keiner der beiden Divisionen des osteuropäischen Dota Pro Circuit vertreten.

Im Turnier mit den meisten Top-Teams Osteuropas wäre allein schon der erste Platz der Gruppenphase bemerkenswert, doch V-Gaming spielte sich sogar durch die Playoffs und ließ Hellraisers mit einem schnellen 3:0 im Finale alt aussehen.

Den dritten Platz holte sich B8 um Danil «Dendi» Ishutin, einen Gewinner der ersten Dota-Weltmeisterschaft. Für den DPC-Zweitligisten ist die Zweitplatzierung ebenfalls eine angenehme Überraschung.

Die Dota 2 Champions League wird vom russischen Veranstalter Epic Esports Events in Kollaboration mit der Russian Esports Federation, kurz REF, ausgetragen. Im Jahr 2021 sind noch eine vierte und fünfte Saison geplant.

© dpa-infocom GmbH