Werder-Sportchef: «Nordderby hat nichts an Brisanz verloren»

Werder Bremen und der Hamburger SV treffen am Samstag erstmals in der Zweiten Liga aufeinander. Doch auch wenn das Derby der beiden Nordrivalen nicht mehr erstklassig ist, ist es für beide Clubs nach wie vor von großer Bedeutung.

«Nordderby ist immer etwas besonders, egal in welcher Situation», sagte Bremens Geschäftsführer Sport Frank Baumann der Deutschen Presse-Agentur vor dem Duell im Weserstadion am Samstag (20.30 Uhr/Sport 1 und Sky).

«Ich habe ja schon verschiedene Konstellationen erlebt. Zu Beginn meiner Spielerzeit waren beide Clubs eher im Mittelmaß, das Derby hatte aber trotzdem eine hohe Brisanz. Dann haben wir Derbys erlebt, wo es um die Champions League ging, dann welche, wo es eher gegen den Abstieg ging», erinnerte sich Baumann. «Und auch in der Zweiten Liga hat das Nordderby von der Brisanz nichts verloren», sagte der 45 Jahre alte Ex-Profi. «An dieses Derby reicht in Deutschland sonst nur noch Dortmund gegen Schalke heran.»

© dpa-infocom GmbH