Bahn unternimmt erste Testfahrt mit Siemens-Wasserstoffzug

Noch betreibt die Deutsche Bahn rund 3000 klimaschädliche Dieseltriebfahrzeuge. Ein Teil von ihnen könnte durch Wasserstoffzüge ersetzt werden. Der erste hatte jetzt seine Premierenfahrt.
Roland Busch (l), Vorstandsvorsitzender von Siemens, und Richard Lutz, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Bahn, stehen vor einem neuartigen Wasserstoffzug. © Roberto Pfeil/dpa

Auf ihrem Weg zur Klimaneutralität 2040 hat die Deutsche Bahn am Freitag am Niederrhein eine erste offizielle Testfahrt mit einem neuen Wasserstoffzug unternommen. Der von Siemens entwickelte Zug mit dem Namen «Mireo plus H» erzeugt keine Abgase und hat in der getesteten Ausführung eine Reichweite von bis zu 800 Kilometern. Er wird mit klimaneutral erzeugtem Wasserstoff betankt und stößt nur Wasserdampf aus, wie die Deutsche Bahn und Siemens im nordrhein-westfälischen Wegberg mitteilten.

Weitere Testfahrten des Zugs sind ab Herbst 2023 im Nordschwarzwald geplant - noch ohne Passagiere. Mit Fahrgästen soll der Zug dann ab 2024 ein Jahr lang als Regionalbahn zwischen Tübingen, Horb und Pforzheim unterwegs sein und dort einen Dieseltriebzug ersetzen.

3000 Dieselfahrzeuge werden auf Biokraftstoff umgestellt

Die Deutsche Bahn betreibt nach eigenen Angaben noch rund 3000 Dieselschienenfahrzeuge. Um sie klimaneutral zu bekommen, sollen sie auf Bio-Kraftstoffe umgestellt werden. Bei Neufahrzeugen will die Bahn auf neue Antriebsformen wie etwa Wasserstoff- oder Batterie-Technologie setzen.

Der Zug wurde am Freitag nach der Testfahrt an einer mobilen Wasserstofftankstelle der Deutschen Bahn im Siemens-Prüfcenter in Wegberg betankt. «Erstmalig dauert dies nicht länger als die Betankung eines Dieseltriebzugs», betonte die Bahn. Dies sei ein wichtiger Aspekt angesichts eng getakteter Zugfolgen im Regionalverkehr. «Damit wird die Wasserstofftechnologie im Betriebsalltag konkurrenzfähig zum bisher verwendeten Dieselkraftstoff», hieß es weiter.

Der Wasserstoff soll ab dem Herbst 2023 im DB-Werk Tübingen durch Elektrolyse unter Einsatz von Ökostrom hergestellt werden. Gewartet werden sollen die Wasserstoffzüge von DB Regio in Ulm.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
Fußball-WM: Kamerun trotz historischem Sieg gegen Brasilien raus
People news
Kriminalität: Tod von US-Rapper Takeoff: 33-Jähriger unter Mordverdacht
People news
Internet: Twitter sperrt Kanye West erneut
Games news
Featured: Pokémon Karmesin & Purpur: Diese Pokémon triffst Du in den neuen Spielen
Reise
Gestörte Zugverbindungen: Bahnstreik in Frankreich bremst Verkehr nach Deutschland aus
Handy ratgeber & tests
Featured: Waagen-Apps für Apple Watch: Diese synchronisieren sich mit dem iPhone
Das beste netz deutschlands
Warntag: Ist Cell Broadcast auf Ihrem Smartphone aktiv?
Auto news
Auf dem Prüfstand: ADAC: Synthetische Kraftstoffe im Test ohne Probleme
Empfehlungen der Redaktion
Reise
Neue Antriebsform: Bahn: Erste Testfahrt mit Wasserstoffzug von Siemens
Regional hessen
Bahn: Erster Wasserstoffzug für Taunus-Strecken eingetroffen
Wirtschaft
Verkehr: Zweikraft-Lok: Alternative Antriebe auf der Schiene
Reise
Unter Dampf: Neue Antriebe: Fährt die Bahn bald klimaneutral?
Regional niedersachsen & bremen
Umwelt: Keine Emissionen: Erstes Netz mit Wasserstoffzügen
Wirtschaft
Transport: Wie klimafreundlich ist die Deutsche Bahn?
Auto news
CO2 sparen: Gutes Gewissen im ICE: Wie klimafreundlich ist die Bahn?