Swatch lässt Krisenjahr hinter sich

25.01.2022 Der Uhrenkonzern kehrt in die Gewinnzone zurück. Im vergangenen Jahr verkaufte das Unternehmen deutlich mehr als 2020, als Lockdowns das Geschäft arg bremsten.

Der Swatch-Nettoumsatz stieg 2021 gegenüber dem Vorjahr auf 7,31 Milliarden Franken. Foto: Anthony Anex/KEYSTONE/dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Uhrenkonzern Swatch hat sich vom Corona-Einbruch gut erholt. Das Unternehmen verkaufte im vergangenen Jahr deutlich mehr als 2020, als Lockdowns rund um den Globus das Geschäft arg gebremst hatten.

Der Nettoumsatz von Swatch stieg im Geschäftsjahr 2021 gegenüber dem Vorjahr um 31 Prozent auf 7,31 Milliarden Franken (ca. 7,05 Milliarden Euro), wie der Konzern mitteilte.

Auch bei den Ergebnissen legte Swatch im Vergleich zum Krisenjahr 2020 deutlich zu. Der Betriebsgewinn (Ebit) wuchs auf 1,02 Milliarden Franken nach zuvor nur 52 Millionen. Unter dem Strich schaffte Swatch den Sprung zurück in die Gewinnzone und schrieb einen Gewinn von 774 Millionen Franken nach einem Verlust von 53 Millionen Franken im Vorjahr.

Beim Umsatz hat Swatch die Krise damit noch nicht ganz überwunden, beim Gewinn aber schon: Im Jahr 2019 hatte die Gruppe einen Umsatz von 8,24 Milliarden Franken und einen Gewinn in Höhe von 748 Millionen Franken erzielt.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Tv & kino

Filmfestival: Filmfestival in Cannes wird eröffnet

Fußball news

Europa-League-Finale: Titelträume und Königsklasse: Eintracht will den Pott

Internet news & surftipps

Social Media: Musk mauert bei Twitter-Übernahme - Aktie fällt

Handy ratgeber & tests

Featured: Tablet mit SIM-Kartenslot: Die besten Modelle für 2022

People news

Britische Royals : Queen besucht neue Elizabeth-Linie in London

Tv & kino

Mit 83 Jahren: Schauspieler Rainer Basedow gestorben

Reise

Neues aus der Reisewelt: Mountainbiken im Pitztal und Kunstsauna in Finnland

Auto news

Audi RS 4/ RS 5: Neue Competition-Pakete: Ein bisschen Extraspaß

Empfehlungen der Redaktion

Regional nordrhein westfalen

Metro erwartet 2021/2022 Rückkehr auf Vorkrisen-Niveau

Regional hessen

Wirtschaft: Merck steigert Gewinn kräftig zum Jahresstart

Wirtschaft

Geschäftszahlen: Commerzbank macht wieder Gewinn: Aussicht auf Dividende

Regional hessen

Maschinenbau: Kion übertrifft gedämpfte Erwartungen: Keine Prognose

Regional nordrhein westfalen

Douglas wegen Corona-Lockerungen «vorsichtig optimistisch»

Regional thüringen

Sekthersteller Rotkäppchen zieht Bilanz und blickt auf 2022

Wirtschaft

Unternehmen: Studie: Rekordjahr für deutsche Börsenschwergewichte

Internet news & surftipps

iPhone-Hersteller: «Wir sind nicht immun»: Corona-Probleme holen Apple ein