Scholz über Heizkosten: «Das ist sozialer Sprengstoff»

03.07.2022 Gas, Benzin, Lebensmittel und andere Waren werden teurer und teurer. Was tun gegen die Inflation? Kurz vor dem Start der Konzertierten Aktion von Bundeskanzler Olaf Scholz dämpft der Gastgeber die Erwartungen.

Hält die steigenden Heizkosten für sozialen Sprengstoff: Bundeskanzler Olaf Scholz (SPD). © Christoph Soeder/dpa

Wie Fratzscher zeigte sich auch die «Wirtschaftsweise» Veronika Grimm skeptisch, was Einmalzahlungen betrifft. Wenn man für Einmalzahlungen auf Lohnsteigerungen verzichte, müssten sie sehr hoch ausfallen, sagte sie der dpa. «Das könnte natürlich unmittelbar die Nachfrage und somit wieder die Inflation anheizen.»

SPD-Chefin Saskia Esken sagte den Zeitungen der Funke Mediengruppe: «Einmalzahlungen und befristete Entlastungsmaßnahmen helfen kurzfristig, sind aber auf Dauer keine Lösung.» Der Sozialstaat müsse Leistungen anpassen. Die Löhne müssten vor allem im Niedriglohnsektor «signifikant und dauerhaft steigen».

Heils Klimageld soll besprochen werden

Auch andere mögliche Instrumente sollen bei der Konzertierten Aktion auf den Tisch kommen. Dazu zähle das von Arbeitsminister Hubertus Heil (SPD) vorgeschlagene soziale Klimageld, hieß es in Regierungskreisen. Heil will einmal im Jahr so ein Klimageld für Alleinstehende, die weniger als 4000 Euro brutto im Monat verdienen, und für Verheiratete mit zusammen weniger als 8000 Euro.

CDU fordert sinkende Mehrwertsteuer

Der CDU-Sozialflügel forderte hingegen: «Die Mehrwertsteuer auf Grundnahrungsmittel, die um bis zu 40 Prozent teurer geworden sind, muss vorübergehend reduziert werden.» Eine Tüte Chips dürfe nicht billiger sein als ein Möhrensaft, zitieren die Zeitungen der Funke-Mediengruppe ein Papier des Arbeitnehmerflügels CDA.

Nach Ansicht des «Wirtschaftsweisen» Achim Truger kann die Konzertierte Aktion helfen, eine drohende Rezession in Deutschland zu verhindern. Inhaltlich gehe es darum, «dass die Gewerkschaften keine übertriebenen Lohnforderungen stellen, damit es nicht zu einer Preis-Lohn-Spirale kommt», sagte er der Mediengruppe Bayern.

Fratzscher meinte dagegen, die Lohn-Preis-Spirale sei ein «falscher Mythos». Von den Arbeitgebern verlangte Truger wie auch Fratzscher mehr Tarifbindung.

Die CDU-Wirtschaftsexpertin Julia Klöckner kritisierte, die Konzertierte Aktion falle unter die Kategorie «Wenn ich nicht mehr weiter weiß, gründe ich einen Arbeitskreis». Vielmehr müssten unter anderem Steuern und Abgaben auf Energie dauerhaft gesenkt werden.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

European Championships: Krönung der EM: Turnerinnen Seitz und Malewski mit Gold

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Attacke auf dem Weg der Besserung

People news

Kriminalität: Salman Rushdie nach Messerangriff an Beatmungsgerät

Musik news

Rock gegen Rechts: Jamel rockt den Förster: «Erfolgreiches Jubiläumsfestival»

Auto news

Tipp: Reisen mit Hund im Auto: Nicht ohne Sicherung und gültige Papiere

Job & geld

Geld vom Staat: Förder-Reform: Das müssen Sie für Ihre Sanierung wissen

Internet news & surftipps

«Lohnfindungsprozess»: Verdi ruft Beschäftigte bei Amazon zum Streik auf

Internet news & surftipps

Unternehmen: Südkoreas Präsident begnadigt Samsung-Erbe

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Verbraucher: Konzertierte Aktion startet

Wirtschaft

Energiepreise: Scholz startet Konzertierte Aktion

Wirtschaft

Arbeitnehmer: Forderungen nach dauerhaft höheren Löhnen

Wirtschaft

Energie: Grüne: Die Reichsten werden etwas abgeben müssen

Wirtschaft

Preise und Tarife: Steuerfreie Einmalzahlung? Scholz äußert «Zurückhaltung»

Inland

Entlastungen: Heil will Klimageld unter 4000 Euro Einkommen

Wirtschaft

Inflation: Ablehnung für Scholz-Vorschlag der Arbeitgeber-Einmalzahlung

Inland

Preissteigerungen: Scholz stimmt Bürger auf lang anhaltende Inflationskrise ein