Games Music Hörbücher Gymondo MyTone Alle Services
vodafone.de

Nvidia übertrifft Erwartungen mit Quartalszahlen

Mit gut 18 Milliarden Dollar konnte Nvidia den Umsatz im Vergleich zum Vorjahr verdreifachen. Zugleich leidet das Geschäft in China unter ausgeweiteten Lieferbeschränkungen.
Chipkonzern Nvidia
Der Chipkonzern Nvidia überraschte mit seinen Geschäftszahlen. © Jeff Chiu/AP

Der Boom bei Künstlicher Intelligenz lässt das Geschäft des Chipkonzerns Nvidia weiter auf Hochtouren laufen. Im vergangenen Quartal war der Umsatz mit gut 18 Milliarden Dollar drei Mal so hoch wie ein Jahr zuvor. Analysten hatten im Schnitt mit zwei Milliarden Dollar weniger Umsatz gerechnet.

Der Gewinn schoss von 680 Millionen Dollar vor einem Jahr auf 9,2 Milliarden Dollar (8,4 Mrd Euro) hoch, wie Nvidia nach US-Börsenschluss am Dienstag mitteilte.

Für das seit Ende Oktober laufende vierte Geschäftsquartal stellte der Konzern einen Umsatz bei 20 Milliarden Dollar in Aussicht - ebenfalls über zwei Milliarden Dollar mehr als am Markt erwartet.

Lieferbeschränkungen für Ausfuhren nach China

Zugleich räumte Nvidia ein, dass das Geschäft in China unter dem Druck ausgeweitete Lieferbeschränkungen «erheblich» zurückgehen werde. Chinesische Unternehmen gehörten zu großen Käufern von Nvidias KI-Chips. Die US-Regierung weitete aber vor wenigen Wochen die Beschränkungen für Ausfuhren nach China auf die bisher dorthin verkaufte Nvidia-Technik aus. Nvidia betonte, dass das Geschäft in anderen Ländern den Rückgang in China mehr als ausgleichen werde.

Die Nvidia-Aktie verlor im nachbörslichen Handel in einer ersten Reaktion rund vier Prozent, später gingen die Kursverluste deutlich zurück.

© dpa
Das könnte Dich auch interessieren
Empfehlungen der Redaktion
John Malkovich
Kultur
Viel Jubel für John Malkovich am Hamburger Thalia Theater
Kunstbiennale - Archie Moore
Kultur
Biennale in Venedig ehrt indigene Künstler
Prinz Nikolaos und Prinzessin Tatiana
People news
Griechisches Prinzenpaar lässt sich scheiden
Tiktok
Internet news & surftipps
US-Repräsentantenhaus stimmt erneut für Tiktok-Verkauf
Künstliche Intelligenz
Internet news & surftipps
Mehrheit hat noch keine KI genutzt
Erotik auf Smartphone
Internet news & surftipps
Verschärfte EU-Auflagen für Online-Sexplattformen
Klatsche
Fußball news
FC Bayern dominiert in Berlin - Darmstadt vertagt Abstieg
Reserviert-Schild im Restaurant
Job & geld
Trotz Reservierung nicht auftauchen? Das kann teuer werden