Mehr als doppelt so viele Fluggäste im Sommer

Nach dem Einbruch durch die Pandemie registrieren die deutschen Flughäfen wieder steigende Passagierzahlen. Spanien ist im europäischen Vergleich das beliebteste Reiseziel.
Die Zahl der Flüggäste an deutschen Flughäfen hat sich im Sommer im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt. © Boris Roessler/dpa

Von deutschen Flughäfen sind im Sommer 2022 mehr als doppelt so viele Menschen zu einer Flugreise aufgebrochen als im gleichen Vorjahreszeitraum. 59,1 Millionen Menschen bedeuteten von April bis Oktober knapp 109 Prozent mehr als im Sommer 2021, wie das Statistische Bundesamt am Mittwoch berichtete. Die Werte aus dem Vor-Corona-Jahr 2019 wurden aber noch deutlich verfehlt.

So lag die Zahl der Passagiere auf innerdeutschen Verbindungen mit 4,46 Millionen fast 62 Prozent unter dem Wert vor der Pandemie. Im Auslandsverkehr betrug die Lücke bei 54,6 Millionen Passagieren noch 22,5 Prozent. Nach dem Corona-Schock hatten die Fluggesellschaften deutlich weniger innerdeutsche Flüge angeboten. International gab es besonders in Richtung Asien weiterhin Lücken im Angebot, weil dort teils sehr strenge Anti-Corona-Maßnahmen gelten, die auch die Reisefreiheit einschränken.

Im europäischen Luftverkehr war Spanien mit knapp 9 Millionen Passagieren das beliebteste Sommerziel deutscher Fluggäste vor der Türkei und Italien. Italien erzielte im Vergleich zum Vorsommer die höchste Zuwachsrate (+108,8 Prozent), blieb aber wie Spanien noch unter dem Vor-Corona-Niveau. Die Türkei und Griechenland waren hingegen bei den deutschen Flugtouristen deutlich beliebter als vor der Pandemie.

Wichtigstes Interkontinental-Ziel waren die USA, die mehr als drei Mal so viele Fluggäste anzogen wie 2021. Zum Niveau aus der Vor-Corona-Zeit fehlte aber auch hier noch ein knappes Fünftel. Der Flughafenverband ADV rechnet bei einer anderen Zählweise für das Gesamtjahr 2022 mit 65,1 Prozent des Passagieraufkommens aus dem Jahr 2019. Mit dieser Entwicklung liege Deutschland am unteren Ende der großen europäischen Luftverkehrsmärkte.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Handball-WM: «Weltklasse» von Wolff: DHB-Team besiegt Ägypten
Reise
Flüge verspätet und gestrichen: Streik am Düsseldorfer Airport: Diese Rechte haben Reisende
Internet news & surftipps
Internet: Twitter-Account der Luftwaffe gehackt
Games news
Featured: Fire Emblem Engage: Tipps & Tricks zum Kampfsystem und mehr
Tv & kino
Fernsehen: Dunja Hayali moderiert das «heute journal»
Auto news
Bund und Länder einig: 49-Euro-Ticket kommt zum 1. Mai
People news
Niederländische Royals: Prinzessin Amalia reist erstmals offiziell in die Karibik
Internet news & surftipps
Chip-Hersteller: Intel mit Umsatzeinbruch und Verlust - Aktie fällt
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Luftverkehr: Flughafen Frankfurt erwartet auch 2023 schwieriges Wachstum
Wirtschaft
Luftverkehr: Frankfurter Flughafen erwartet 2023 schwieriges Wachstum
Regional hessen
Luftverkehr: Fraport erwartet trotz Rezession 2023 weiteren Aufschwung
Regional sachsen
Luftverkehr: Flughäfen Leipzig und Dresden mit Passagierrekord
Wirtschaft
Luftverkehr: Frankfurter Flughafen will Systemzusammenbruch verhindern
Wirtschaft
Untersuchung: Fast jeder dritte Europa-Fluggast war 2022 verspätet
Reise
Luftverkehr : Fast jeder dritte Flieger in Europa war 2022 unpünktlich
Regional baden württemberg
Luftverkehr: 15 Millionen Flugpassagiere im ersten Halbjahr