Amazon zeigt Software für schnelle Stimm-Imitation

24.06.2022 Eine Software von Amazon soll Stimmen von Personen nachahmen können. Die Künstliche Intelligenz soll dafür nur eine Sprachprobe von weniger als einer Minute benötigen. Doch es gibt auch Kritik.

Der Lautsprecher Amazon Echo. Eine Software soll nun Stimmen von Personen erlernen können. © Britta Pedersen/dpa-Zentralbild/dpa

Amazon hat eine Software entwickelt, die aus weniger als einer Minute Sprache die Stimme eines Menschen nachahmen kann.

Der Online-Konzern demonstrierte am Donnerstag, wie ein vernetzter Lautsprecher mit der Sprachassistentin Alexa das Buch «Der Zauberer von Oz» einem Jungen mit der Stimme seiner Großmutter vorliest.

Für Kritik sorgte, dass der Online-Konzern ins Gespräch brachte, mit Hilfe der Software Stimmen verstorbener Familienmitglieder zu konservieren. Alexa-Forschungschef Rohit Prasad verwies darauf, dass viele geliebte Menschen in der Corona-Pandemie verloren hätten. «Künstliche Intelligenz kann diesen Schmerz nicht verschwinden lassen, aber sie kann definitiv die Erinnerung am Leben erhalten», sagte er vor der Demonstration der Technik. In einem Interview mit dem Technologie-Blog «Techcrunch» betonte Prasad danach, dass die Großmutter aus der Vorführung durchaus am Leben sei. «Es ging dabei nicht um die «tote Oma».»

Der technische Durchbruch von Amazon ist, dass die Software eine Stimme mit so wenig Ausgangsdaten nachahmen kann. Bisher musste man dafür mehrere Stunden Text einsprechen. Bei der Technologie handelt es sich um ein Experiment und es ist offen, ob sie die Verbraucher erreicht. Ein Professor für Computerwissenschaften der University of Buffalo, Siwei Lyu, zeigte sich besorgt über das Missbrauchspotenzial der Software. So könnten sich Übeltäter als Familienmitglieder ausgeben oder jemand mit fingierten Äußerungen von Top-Managern Aktienmärkte durcheinanderbringen, warnte er beim Finanzdienst Bloomberg.

© dpa

Weitere News

Top News

People news

Film: «Das Boot»-Regisseur Wolfgang Petersen gestorben

Sport news

Leichtathletik-EM: Doppel-Gold: Kaul und Lückenkemper verzücken Olympiastadion

Gesundheit

Verfärbungen und Löcher: Für schöne Zähne auf Zigaretten verzichten

Internet news & surftipps

Tech-Milliardär: Musks neue Twitter-Posse: Kauf von Man United war ein Witz

Tv & kino

Neuer Film: Schauspieler Robert De Niro ist einfach kriminell gut

People news

65. Geburtstag: Harald Schmidt über Deutschland: «Der Laden läuft»

Auto news

964er oben ohne: Porsche-Umbauer Singer bringt Cabrio

Das beste netz deutschlands

Sicherheit: Signal mit PIN und Registrierungssperre nutzen

Empfehlungen der Redaktion

Das beste netz deutschlands

Amazon-Echo-Geräte: Alexa hat ein neues Weckwort

Auto news

Software von Nvidia: Jaguar Land Rover setzt auf Fahrcomputer von Nvidia

Wirtschaft

Neue Technologien: Google will Geräte mit KI schlauer machen

Wirtschaft

Featured: Medizinische KI soll Abstoßungen bei Herztransplantationen erkennen

Internet news & surftipps

Übernahmen: Amazon kauft iRobot für 1,7 Milliarden Dollar

Das beste netz deutschlands

App-Tipp: Diese App bringt Ordnung in das Lego-Chaos

Wirtschaft

SAP und IBM bauen Kooperation im Cloud-Geschäft aus

Internet news & surftipps

Giffey-Telefonat: «Deep Fake»: Wenn man den eigenen Augen nicht trauen kann