Deutsche Industrie: Ölembargo wird Russland hart treffen

Der BDI unterstützt die Bundesregierung und EU hinsichtlich des verhängten Ölembargos gegen Russland. Deutsche Unternehmen seien vorbereitet, heißt es.
«Es braucht unmissverständliche, zielgenaue und langfristig durchhaltbare Sanktionen, die den Aggressor stärker bestrafen als uns Europäer»: BDI-Präsident Siegfried Russwurm. © Jörg Carstensen/dpa

Das Ölembargo der EU wird Russland aus Sicht des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI) hart treffen.

Für den russischen Staat sei der Verkauf von Öl die wichtigste Einnahmequelle, erklärte Industriepräsident Siegfried Russwurm in Berlin. «Ein europäisches Ölembargo ist ein außerordentlich drastischer Schritt, auch wenn sich die deutschen Unternehmen seit Wochen auf diese Sanktionsmaßnahme vorbereiten.»

Die deutsche Industrie unterstütze die Entscheidung der Bundesregierung und der EU für ein Embargo. «Angesichts des völkerrechtswidrigen Angriffs Russlands auf die Ukraine braucht es unmissverständliche, zielgenaue und langfristig durchhaltbare Sanktionen, die den Aggressor stärker bestrafen als uns Europäer», so Russwurm. Zentral sei nun, in der Ausgestaltung des Ölembargos innerhalb der EU Wettbewerbsverzerrungen zu vermeiden.

Die EU hatte sich auf einen Kompromiss geeinigt. Auf Drängen Ungarns sollen vorerst nur russische Öl-Lieferungen über den Seeweg unterbunden werden, wie EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen in der Nacht zum Dienstag nach Beratungen mit den Staats- und Regierungschefs in Brüssel mitteilte. Transporte per Pipeline werden zunächst weiterhin möglich sein.

© dpa
Weitere News
Top News
Sport news
Weltmeisterschaft in China: Deutsches Tischtennis-Team hat Medaille sicher
People news
Schauspieler: Norman Reedus über seine Verlobung mit Diane Kruger
People news
Kriminalität: «Scrubs»-Produzent wegen Vergewaltigung angeklagt
Internet news & surftipps
Suchmaschine: Neeva macht Google mit werbefreier Suche Konkurrenz
People news
Schauspielerin: Iris Berben träumt von einer gerechteren Gesellschaft
Job & geld
Wach und guter Dinge: So gelingt der Start in den Arbeitstag
Internet news & surftipps
Social Media: Überraschende Wende: Elon Musk will Twitter nun doch kaufen
Internet news & surftipps
E-Commerce: Auch Onlinehandel leidet unter schlechter Konsumstimmung
Empfehlungen der Redaktion
Wirtschaft
Ukraine-Krieg: Deutsche Industrie unterstützt Sanktionskurs gegen Russland
Ausland
Ukraine-Krieg: EU-Kommission will Ölembargo gegen Russland
Wirtschaft
EU-Sanktionen gegen Russland: Habeck kritisiert Ungarn nach Ölembargo-Kompromiss
Wirtschaft
Krieg in der Ukraine: Industrieverband: Konjunktureller «Ausblick sehr trübe»
Ausland
Energiepolitik: EU plant «Öl-Embargo light»: Was heißt das für Deutschland?
Wirtschaft
Arbeitsmarkt: BDI-Chef: «Große Sympathie» für längere Wochenarbeitszeit
Regional mecklenburg vorpommern
Energie: Unternehmer warnen vor Versorgungslücken durch Ölembargo
Wirtschaft
Gaskrise: Deutschland muss mehr Gas sparen als jedes andere EU-Land