Flutschäden: Allianz rechnet mit mehr als 500 Millionen Euro

27.07.2021 Bisher sind rund rund 13.000 Schadenmeldungen eingegangen. Aber die Allianz erwartet, dass sich diese Zahlen in den nächsten Tagen noch deutlich erhöhen werden.

Die Allianz erwartet mehr als 30.000 Sachschäden und mehr als 5000 Fahrzeugschäden. Foto: picture alliance / dpa © dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Der Versicherer Allianz rechnet wegen der Hochwasserkatastrophe in Deutschland bei seinen Kunden mit Schäden von mehr als einer halben Milliarde Euro.

Bisher seien zu dem Unwetter «Bernd» rund 13.000 Schadenmeldungen eingegangen, teilte die Allianz Deutschland in Unterföhring mit. «Wir rechnen aber damit, dass sich diese Zahlen in den nächsten Tagen noch deutlich erhöhen werden», erklärte Schadenvorstand Jochen Haug.

Derzeit geht der Versicherer nach eigenen Angaben von mehr als 30.000 Sachschäden und mehr als 5000 Fahrzeugschäden aus. Das erwartete Schadensvolumen von über 500 Millionen Euro umfasst nur die Schäden in Deutschland. Zudem ist noch nicht berücksichtigt, dass die Allianz einen Teil ihrer Risiken bei anderen Gesellschaften rückversichert hat.

© dpa-infocom GmbH

Weitere News

Top News

Sport news

Tennis: Wie 2019: Collins im Halbfinale der Australian Open

Reise

Renaissance des Schlafwagens: So gibt's günstige Nachtzug-Tickets

Das beste netz deutschlands

Stiftung Warentest: WLAN-Boxen kämpfen mit Klang und Datenschutz

Testberichte

Studie mit Potential: Porsches Vision für die Zukunft: Eine Rennfahrt im Mission R

Tv & kino

Realverfilmung: Disney reagiert auf Dinklages Kritik an «Snow White»-Remake

People news

Hotelerbin: US-Model Nicky Hilton erwartet ihr drittes Kind

People news

64. Geburtstag: Ellen DeGeneres: Zweimal zum Star gekämpft

Internet news & surftipps

Technologie: Autonomes Fahren: Bosch kooperiert mit VW

Empfehlungen der Redaktion

Wetter

Klima: Zahl wetterbedingter Katastrophen steigt rasant

Wirtschaft

Schäden: Versicherer: Flutkatastrophe kostet bislang 7 Milliarden

Wohnen

Diese Regeln gelten: Wann Versicherungen bei Wasserschäden im Haus einspringen

Food

Faustregel gibt es nicht: Fisch essen mit gutem Gewissen

Wetter

Wetter: Klimaforscher: Tornado kein Anzeichen des Klimawandels

Wirtschaft

Vesicherungen: Rekordsommer stimmt Allianz zuversichtlich

Wetter

Naturrisiken: Historisches Wetter: Gefahrenkarten für bessere Bewertung

Wetter

Deutscher Wetterdienst: Gewitter und Unwetter bestimmen weiterhin das Wetter