«Wirtschaftsweiser»: EU-Schulden für Ukraine-Wiederaufbau

20.05.2022 Der «Wirtschaftsweise» Achim Truger hat sich dafür ausgesprochen, den Wiederaufbau der Ukraine über gemeinsame Schulden der Europäischen Union zu finanzieren. Ein Modell ähnlich wie der Corona-Wiederaufbaufonds könne grundsätzlich auch für die geplante finanzielle Unterstützung der Ukraine sinnvoll sein, sagte Truger den Zeitungen der Funke Mediengruppe.

Man könnte den Wiederaufbau der Ukraine über gemeinsame Schulden der Europäischen Union finanzieren. © Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Das Mitglied im Sachverständigenrat zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung hält ein solches Instrument zur Konjunkturstabilisierung für ökonomisch gut begründbar. «Zwar klingen Summen von 500 Milliarden Euro gigantisch, in Relation zur Wirtschaftsleistung der EU handelt es sich jedoch nur um gut 3 Prozent», sagte der Ökonom. Eine gemeinsame Schuldenaufnahme der EU bringe zudem geringere Risiken mit sich als eine unkoordinierte nationale Schuldenaufnahme, «auch weil sie das Vertrauen in die EU und die gemeinsame Handlungsfähigkeit stärkt».

© dpa

Weitere News

Top News

Tv & kino

Featured: Obi-Wan Kenobi Staffel 2: Das ist die Bedingung für die Fortsetzung

1. bundesliga

Borussia Dortmund: Hummels voller Tatendrang: «Ich habe mir viel vorgenommen»

Gesundheit

Ab 1. Juli: Kasse zahlt nun Trisomie-Test bei Schwangeren

Auto news

Zwischenbilanz: Ein Monat 9-Euro-Ticket: Hohe Nachfrage und weniger Stau

Tv & kino

Featured: Lightyear streamen: Wo und wann erscheint der Toy Story-Ableger im Heimkino?

Das beste netz deutschlands

Featured: Digital Detox mit Vodafone OneNumber: Gönn Dir digitale Auszeiten

Tv & kino

Featured: King of Stonks Staffel 2: Wird die deutsche Netflix-Serie fortgesetzt?

Internet news & surftipps

Smartphone-Nutzung: Scrollen auf dem Klo: Trend zum Toilettengang mit Handy

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Verbraucher: «Wirtschaftsweiser»: EZB muss Inflation endlich bekämpfen

Wirtschaft

Verbraucher: «Wirtschaftsweise»: Hohe Preise als Chance für Energiewende

Wirtschaft

Energie: Gasverbrauch: «Wirtschaftsweise» will Prämien für Haushalte

Inland

Finanzen: Lindner offen für Neupriorisierung von EU-Corona-Fonds

Wirtschaft

Preise: Wachsende Sorgen wegen Inflation: Menschen in Existenznot

Regional bayern

G7-Schalte: Kreise: Selenskyj hofft auf Kriegsende in diesem Jahr

Ausland

Gipfel in Elmau: G7: Unterstützung für Kiew und neue Sanktionen gegen Moskau

Inland

Regierungserklärung: Scholz will «Marshall-Plan» für den Wiederaufbau der Ukraine