Verdi: Keine pauschalen Rabatte für Sportwagenfahrer

15.03.2022 Der Verdi-Chef Frank Werneke fordert angesichts steigender Preise unbürokratische staatliche Hilfen für Menschen niedriger oder durchschnittlicher Einkommen.

Der Verdi-Chef Frank Werneke verlangt angesichts der gestiegenen Energiepreise unbürokratische Hilfen für Bürgerinnen und Bürger. © Fabian Sommer/dpa

Verdi-Chef Frank Werneke hat die Bundesregierung gemahnt, bei der geplanten Entlastung der Bürgerinnen und Bürger keine pauschalen Rabatte fürs Benzin vorzunehmen.

«Sportwagenfahrer und Unternehmen mit Dienstwagenflotten brauchen ebenso wenig finanzielle Unterstützung des Staates wie die Spekulanten an den Treibstoffbörsen», sagte Werneke am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Bundesfinanzminister Christian Lindner (FDP) hatte Tankrabatte vorgeschlagen.

«Es gilt, dringend und unbürokratisch Menschen mit eher niedrigen, aber auch ganz durchschnittlichen Einkommen zu unterstützen», sagte Werneke. «Denn die drohen gerade in die Knie zu gehen angesichts der stark steigenden Kosten für Gas, Strom und auch Treibstoff.» Besonders dramatisch sei die Situation bei Leistungsempfängerinnen und -empfängern beispielsweise im Rahmen der Grundsicherung im Alter.

Verdi-Chef: Sozialer Spaltung entgegenwirken

«Für eine vierköpfige Familie sind allein durch Strom und Gas ungefähr 2000 Euro jährlich an zusätzlichen Kosten zu erwarten», so der Verdi-Chef. «Wir müssen einer Energiearmut und Zunahme der sozialen Spaltung entgegenwirken», forderte Werneke. Er schlug vor, die Mehrwertsteuer auf Strom und Gas vorübergehend auszusetzen. Darüber hinaus müsse es einen Sofortbetrag zur Abfederung der stark gestiegenen Energiekosten geben - insbesondere für Leistungsempfängerinnen und -empfänger, Rentnerinnen, Rentner und Beschäftigte mit niedrigem bis durchschnittlichen Einkommen.

© dpa

Weitere News

Top News

Sport news

Radsport: Tour: Kopenhagen-Premiere, Corona-Sorgen und Slowenen-Duell

Musik news

England: Glastonbury-Festival mit Billie Eilish und Paul McCartney

Tv & kino

Krimireihe: «Tatort» macht Sommerpause - Das kommt noch dieses Jahr

Internet news & surftipps

Giffey-Telefonat: «Deep Fake»: Wenn man den eigenen Augen nicht trauen kann

Tv & kino

Featured: Game of Thrones: Neue GOT-Serie mit Kit Harington als Jon Schnee geplant

Auto news

Lithium-Knappheit : Bundesanstalt rechnet mit großer Verfügbarkeits-Lücke

Das beste netz deutschlands

Featured: Die Metaverse-Plattform Horizon Worlds startet in Europa

Internet news & surftipps

Internet: Instagram experimentiert mit Alterserkennung per Video

Empfehlungen der Redaktion

Wirtschaft

Gewerkschaft: Energiepreise: Verdi fordert Entlastung für Bürger

Wirtschaft

Krieg in der Ukraine: Debatte um Schutz der Verbraucher bei Gas-Engpass

Wirtschaft

Hohe Energiepreise: Umweltbundesamt lehnt «pauschale Tankrabatte» ab

Wirtschaft

Gewerkschaften: Verdi-Chef pocht auf höhere Löhne und mehr Entlastung

Inland

Verdi: Streik-Ausweitung im Sozial- und Erziehungsdienst angedroht

Wirtschaft

Gewerkschaft: Verdi will 2022 wieder für höhere Löhne kämpfen

Inland

Betreuung: Ringen um Durchbruch für Kita-Beschäftigte

Familie

Auf Notbetrieb einstellen: Verdi droht mit Ausweitung der Kita-Streiks