Finanzämter sollen Unternehmen Aufschub bei Steuern geben

Unternehmen, die unter hohen Energiekosten leiden, sollen von den Finanzbehörden flexibel behandelt werden. Das Finanzministerium hat dazu mehrere Vorschläge gemacht.
Der Briefkasten eines Finanzamtes. © Armin Weigel/dpa/dpa-tmn

Firmen und Privatleute, die besonders von der Energiekrise betroffen sind, können bei ihren Finanzämtern Aufschub bei der Steuerzahlung und eine Anpassung von Vorauszahlungen beantragen. Das Bundesfinanzministerium forderte die Finanzämter in einem am Donnerstag verschickten Schreiben auf, bis Ende März keine strengen Anforderungen an solche Anträge zu stellen und schnell zu entscheiden. Besonders relevant wird das für Unternehmen sein, doch auch Privatleute können Stundungen beantragen.

Auch eine rückwirkende Herabsetzung von Vorauszahlungen für 2022 sei möglich, heißt es in dem Brief, der der Deutschen Presse-Agentur vorliegt. Außerdem könnten die Behörden auf Stundungszinsen verzichten. Voraussetzung sei, dass das Unternehmen seine Steuern bisher immer pünktlich gezahlt habe.

Die heftig gestiegenen Energiepreise bringen viele Unternehmen in Bedrängnis. Die Bundesregierung will ihre Lage durch fällige Steuerzahlungen nicht noch kritischer machen. Ähnliche Regeln gab es auch schon in der Corona-Krise. Erlassen werden die Steuern nicht. Lediglich ein Aufschub ist vorgesehen.

© dpa
Weitere News
Top News
People news
Leute: «Großartige Komikerin» - «Cheers»-Star Kirstie Alley ist tot
Fußball news
Nationalmannschaft: Sammer, Bobic, Matthäus? Die möglichen Bierhoff-Nachfolger
Internet news & surftipps
Studie: Werbefinanziertes Streaming gewinnt an Bedeutung
People news
Royals: Netflix-Doku über Harry und Meghan: «Das wird hässlich»
Reise
Gläsern, schwimmend, begehbar: Niedersachsen: Hier sind ganz besondere Tannenbäume zu sehen
People news
Hollywoodstar: Robert Downey Jr. spricht über emotionale Doku mit Vater
Auto news
Gebrauchtwagen-Check: Der Hyundai i10 Baujahr 2014 bis 2019
Das beste netz deutschlands
Stromsparen: Serien und Filme auf kleineren Geräten streamen
Empfehlungen der Redaktion
Regional hessen
Finanzministerium: Energiekrise: Finanzämter wollen entgegenkommender sein
Inland
Neuberechnung: Lindner regt Verlängerung bei Grundsteuer an
Wirtschaft
Steuersätze: Preisschub bei Silbermünzen erwartet
Inland
Finanz-Affäre: Kanzleramtsminister: «Cum-Ex»-Vorwürfe gegen Scholz geklärt
Inland
Energiekrise: Nach Bund-Länder-Runde: «Doppelwumms» bleibt «Wundertüte»
Wirtschaft
Energiekrise: Kommission schlägt Mieter-Kündigungsschutz vor
Regional hamburg & schleswig holstein
«Cum-Ex»-Affäre: Kanzleramtsminister sieht Vorwürfe gegen Scholz geklärt
Regional berlin & brandenburg
Gesellschafterstruktur: Woidke: Öl-Raffinerie in Schwedt braucht Eigentümerwechsel