Opec senkt Ausblick für globale Wirtschaft und Öl-Nachfrage

Der Produzenten-Verband Opec hat seine Prognose für das weltweite Wachstum in einem neuen Bericht heruntergeschraubt. Das liegt unter anderem an dem Krieg in der Ukraine und den Corona-Maßnahmen.
Die Opec erwartet in diesem Jahr weltweit einen geringeren Bedarf als zunächst angenommen. © Lisa Leutner/AP/dpa

Der weltweite Bedarf an Erdöl wird laut dem Produzenten-Verband Opec dieses Jahr etwas geringer ausfallen als erwartet. Die in Wien ansässige Organisation erdölexportierender Länder (Opec) geht in ihrem jüngsten Marktbericht davon aus, dass die Weltwirtschaft dieses Jahr lediglich um 3,1 Prozent wachsen wird - 0,4 Prozentpunkte weniger als in der vorigen Prognose im Juli. Die tägliche Nachfrage nach Rohöl werde im Jahresschnitt 100 Millionen Barrel (je 159 Liter) statt der zuvor prognostizierten 100,3 Millionen Barrel erreichen, hieß es in dem Bericht am Donnerstag.

Die Opec begründete den pessimistischeren Ausblick mit dem andauernden Krieg in der Ukraine und den zu erwarteten neuerlichen Corona-Maßnahmen in der zweiten Jahreshälfte. Die Nachfrage-Prognose für nächstes Jahr blieb unverändert bei 102,7 Millionen Barrel pro Tag.

Die von Saudi-Arabien dominierte Opec und ihre von Russland angeführten Partnerländer beeinflussen als Opec+ maßgeblich den Markt. Die Allianz beschloss vorige Woche, ihre Produktionsziele für den Herbst vorerst nur minimal anzuheben. Damit lehnte die Opec+ US-Forderungen nach deutlich mehr Öl ab.

© dpa
Weitere News
Top News
Fußball news
2. Liga: Perfekt: Weinzierl neuer Trainer beim 1. FC Nürnberg
Handy ratgeber & tests
Kolumne: Pixel 6a im Test: Googles neues Kompakt-Smartphone
Reise
Dublin zu Fuß: Fünf Spaziergänge durch Irlands Hauptstadt
People news
Leute: Kaley Cuoco über Flirt mit Johnny Galecki
Auto news
Trend zur Automatik: Viele Autofahrer schalten nicht mehr selbst
Internet news & surftipps
Krieg gegen die Ukraine: Selenskyj mischt sich in Twitter-Streit mit Elon Musk ein
People news
Leute: Kanye West mit Rassismus-Slogan auf der Fashion Week
People news
Tokio-Hotel-Sänger: Bill Kaulitz will sich verlieben
Empfehlungen der Redaktion
Ausland
Geplanter Importstopp: Öl-Embargo: Was die Sanktionen für Opec+ und Europa bedeuten
Wirtschaft
Rohstoffe: Ölallianz Opec+ will Produktionserhöhung beschleunigen
Wirtschaft
Preise: Heizöl bleibt trotz sinkender Rohölpreise teuer
Wirtschaft
Ölkartell : Opec+ bleibt Linie treu: Moderate Produktionserhöhung
Wirtschaft
Öl-Reserven: Hohe Spritpreise: USA wollen große Mengen Öl abstoßen
Wirtschaft
Energie: Ölallianz Opec+ beschließt leichte Drosselung der Produktion
Wirtschaft
Rostoffe: Ölpreise bleiben auf Erholungskurs
Wohnen
Auswertung eines Onlineportals: 1,51 Euro pro Liter: Heizöl bleibt teuer